Arbeitslos in der Altersteilzeit durch Insolvenz

von
Simon 15

Bin Jahrgang 1945. 5 Mon. vor Ende meiner Altersteilzeit (in der Freistellungsphase) meldete mein Arbeitgeber Insolvenz an. Habe mich daraufhin arbeitslos gemeldet. Die Höhe des Leistungsentgeltes wurde ermittel aus dem Brutto-Arbeitsentgeltes und dem Netto-Aufstockungsbetrages (Verhältnis ca. 3:1). Das Leistungsentgelt wurde ermittelt, indem von der Summe der beiden Beträge Lohnsteuer und Sozialabgaben abgezogen wurden. M.E müßte der Netto-Aufstockungbetrag auch Netto in die Berechnung eingehen.
Weis dazu jemand etwas zu sagen?

Experten-Antwort

Das was Sie hier schildern, wird im Zusammenhang mit der ATZ als Störfall bezeichnet.

Wenn auch in solchen Fällen (Insolvenz in Freistellungsphase) für ATZ Arbeitnehmer grdstzl. das Beschäftigungsverhältnis fort besteht, so ist zu fragen, wie dann für die restliche Zeit das ber. gebildete Wertguthaben zu verbeitragen ist.

Dies hängt maßgeblich davon ab, ob die Insolvenzsicherung des § 8a AtG anwendbar ist oder nicht. Für ATZ Vereinbarung die seit dem 01.072004 beginnen, ist dies regelmäßig der Fall, d.h. der Arbeitgeber bedient sich im Hinblick auf den GAU der Insolvenz einer Versicherung, die das bis dahin angesparte Wertguthaben der ATZ Arbeitnehmer auszahlt.

Ist dies nicht der Fall, so kann für die spätere Rentenanwartschaft nur das Entgelt in die Rentenberechung einfließen, dass der Arbeitgeber auch tatsächlich bezahlt hat, was wie von Ihnen geschildert, durchaus nicht mehr der bisherigen Höhe entspricht.

Klärung verspricht in solchen Fällen nur die Rücksprache mit der Personalabteilung bzw. den entspr. Mitarbeitern des Insolvenzverwalters. Sowohl die Arbeitsagentur wie auch die RV Träger haben gerade dazu einig interessante Informationen parat, die man kennen sollte, vgl.

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A015-Oeffentlichkeitsarbeit/Publikation/pdf/DA-Altersteilzeitgesetz-Aktualisierung-3.pdf (insbesondere den § 8a soweit anwendbar)

http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/nn_7130/SharedDocs/de/Inhalt/Zielgruppen/02__arbeitgeber__steuerberater/dateianh_C3_A4nge/summa__summarum/2004__2,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/2004_2 (ab Seite 11, wie nat. auch die akt. Ausgaben der Zeitschrift Summa Summarum).

MfG