arbeitslos nach Berufskolleg

von
peet

Mein Sohn macht im Moment eine schulische Ausbildung an einem Berufskolleg. Die Ausbildung endet am 26.06.2014. Eine Arbeitsstelle hat er gefunden zum 01.08.2014. Muss er sich jetzt arbeitslos melden um den Monat Juli rentenrechtlich zu "retten", oder ist der Monat "verloren"?

von
Schade

Schaden kann es nicht, ob es aber nützt kann auch keiner sagen.
Erstens wissen wir im Forum zu wenig und zweitens kennt keiner die Gesetze die gelten, wenn der junge Mann mal in Rente geht.

Er könnte für den einen Monat freilich zahlen, würde für 85,05 € Mindestbeitrag als Rentner vielleicht 40 Cent mehr Rente erhalten.

Ob der Monat mehr (arbeitslos ohne Leistung) sich sonst irgendwie auswirkt, wissen die Götter.

Wenn der junge Mann sich das antun will und mal 1 bis 3 Stunden beim Arbeitsamt rumhängen will, darf er dies gerne tun....erschaudert ja nicht.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo peet,

allgemein kann man sagen, dass eine Lücke immer die schlechteste aller denkbaren Möglichkeiten darstellt. Ohne die persönliche Situation Ihre Sohnes, sein Eintritt in die Versicherung etc. aber genau zu kennen, kann hier im Forum keine allgemeinverbindliche Empfehlung ausgesprochen werden. Wir halten es aber mit „Schade“, wonach ein Schaden durch die Meldung auf jeden Fall nicht eintreten kann. Ihrem Sohn empfehlen wir zur individuellen Abklärung seiner Situation vorsorglich einen Termin bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle zu vereinbaren.