Arbeitslos oder Rente

von
Hein

Hallo
Ich bin im Mai 62 Jahre alt geworden und jetzt im Juni arbeitslos.
Da ich ja 2 Jahre Arbeitslosengeld 1 beziehen kann, hat die nette Frau vom Arbeitsamt mir aber gesagt, das ich mit 63 Jahren in Rente gehen muß. Ist das rechtens oder kann ich die 2 Jahre Arbeislosigkeit ausschöpfen, weil dann ja 1 Jahr mehr in die Rentenkasse eingezahlt wird.

von
pesta

Lassen Sie sich von der "Beraterin" der AfA nicht ins Boxhorn jagen. Sie haben vollen Anspruch auf Ihr ALO und wählen den Zeitpunkt des Renteneintritts selbst!

Schönes WE

von
Olga

Zitiert von:
§ 12a Vorrangige Leistungen
Hilfebedürftige sind verpflichtet, Sozialleistungen anderer Träger in Anspruch zu nehmen und die dafür erforderlichen Anträge zu stel-len, sofern dies zur Vermeidung, Beseitigung, Verkürzung oder Verminderung der Hilfebedürftigkeit erforderlich ist. Abweichend von Satz 1 sind Hilfebedürftige bis zur Vollendung des 63. Lebensjahres nicht verpflichtet, eine Rente wegen Alters vorzeitig in Anspruch zu nehmen.

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A015-Oeffentlichkeitsarbeit/Publikation/pdf/Gesetzestext-12a-SGB-II-Unbilligkeitsverordnung.pdf

von
Volker

Eine " Zwangsverrentung " bei ALG I Beziehern gibt es nun nicht.

ALG I können Sie also bis zum Erreichen ihrer Regelaltersgrenze beziehen. Nach § 117 II SGB III entfällt der Anspruch auf ALG I nur, wenn das Regelaltersrentenalter erreicht wird.

Bei ALG II Beziehern hingegen sieht es anders aus. Vielleicht verwechselt die Dame auf der Agentur da etwas ...

http://www.verdi.de/mittelhessen/sozialberatung/ratgeber/zwangsrente

von
Anita

Dass das nicht geht, ist richtig, aber:
Ernsthafte Arbeitssuche, Bewerbungen usw. kann sie on Ihnen verlangen!

von
Volker

Zitiert von: Anita

Dass das nicht geht, ist richtig, aber:
Ernsthafte Arbeitssuche, Bewerbungen usw. kann sie on Ihnen verlangen!

Ja klar. Es werden die selben Bemühungen verlangt um einen neuen Arbeitsplatz zu erlangen wie bei anderen - jüngeren - ALG I Beziehern auch. Einfach nur das ALG I 2 Jahre lang kassieren wird nicht laufen ! Die 2 Jahre können dann schenll sehr sehr anstrengend und belastend werden.

Es sind darum nicht wenige deshalb schon nach kurzer in die vorgezogene Altersrente " geflüchtet " um den Forderungen und Zwängen der AfA zu entgegehn. ...

von
Schwerfisch

Wenn ihnen die AfA zu sehr auf den Keks geht, beantragen Sie doch einfach eine Kur. Vielleicht wird dann sogar noch ein weiteres Jahr in die Rentenkasse eingezahlt und erhöht Ihre Rente. Versuchen kann man es mal. Die von der DRV verschenken ja auch nichts.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Hein,

wie schon zutreffend ausgeführt wurde, kann Ihr Anspruch auf Arbeitslosengeld I bis zur Vollendung der Regelaltersgrenze (65 Jahre oder älter) fortbestehen.
Die Vorschrift, dass mit 63 Jahren eine abschlagsbelastete Altersrente in Anspruch genommen werden muss, betrifft lediglich Bezieher von Arbeitslosengeld II (Hartz 4).