Arbeitslos ohne Leistungsbezug (Minijob)

von
kruemeltina

Sehr geehrtes Expertenteam,
von 2005 bis Ende 2006 war ich arbeitslos mit Leistungsbezug Alg 1. Nun habe ich einen Minijob (156,-Euro) den ich aber nicht mehr ausüben möchte weil ich mich intensiver um die Suche einer Teilzeitstelle kümmern möchte.
Was passiert in der Zeit wo ich nichts habe mit der Rentenversicherung (Lücken ?) Die Arbeitsagentur teilte mir mit, sobald man keine Leistungen mehr bezieht bleibt man zwar registriert als arbeitssuchend, würde aber mehr oder weniger als Karteileiche enden ?!?!
Vielen Dank für Ihre Bemühungen.
Mit freundlichem Gruß
M.Klaus

Experten-Antwort

Hallo kruemeltina,
sofern aus Ihrem Minijob nur vom Arbeitgeber die pauschalen Beiträge entrichtet wurden, haben Sie daraus eine kleine Rentensteigerung - für die sogenannte Wartezeit werden Ihnen jedoch nur dann volle Monate angerechnet, sofern Sie selbst einen Eigenanteil zur gesetzlichen Rentenversicherung getragen haben(sogenannter Verzicht auf die Versicherungsfreiheit durch den Arbeitnehmer). Das bedeutet, sofern Sie selbst nichts während des Minijobs zur Rentenversicherung eingezahlt haben, dass auch die Zeit des Minijobs eine "Lücke" wäre.

Fehlzeiten bzw. Lücken können in der gesetzlichen Rentenversicherung auch durch sogenannte Anrechnungszeiten geschlossen werden. Anrechnungszeiten wegen Arbeitslosigkeit können entstehen, wenn ohne Bezug von Leistungen weiterhin eine Meldung bei der Agentur für Arbeit erfolgt und die Bereitschaft besteht eine Tätigkeit anzunehmen. Zusätzliche darf zwischen der letzten Beschäftigung und dieser Meldung ohne Leistungsbezug keine Lücke von mehr als einem Kalendermonat entstanden sein.
Wichtig wäre also in Ihrem Fall zu prüfen, ob zwischen dem Zeitpunkt der letzten Beschäftigung und dem Beginn der Zahlung des Arbeitslosengeldes sowie ab dem Wegfall des Arbeitslosengeldbezuges bis heute keine Lücke entstanden ist und sie immer durchgehend Arbeitslos gemeldet waren. Die Meldung bei der Arbeitsagentur ist dem Rententräger nachzuweisen.

Wir empfehlen Ihnen daher sich für die maßgeblichen Zeiträume eine Bescheinigung von der Agentur für Arbeit zur Vorlage bei Ihrem Rententräger erteilen zu lassen.

von
kruemeltina

recht herzlichen Dank für Ihre ausführliche Antwort...und Ihre Bemühungen.
Eine tolle Einrichtung dieses Portal.
Viele Grüße
kruemeltina

von
Rita

Ich habe Honorar.
Kann dieses höher als
165.euro sein?
Muss ich an Lehrgängen teilnehmen?

Experten-Antwort

Konkretisieren Sie bitte Ihre Frage! Meinen Sie in der RV oder AloGeld?

von
Rita

Welche gesetzlichen
Bestimmungen gelten
für Arbeitslose ohne
Leistungsbezug:
RV -Zuverdienst,
Wochenarbeitszeit,Teilnahme an Lehrgängen?

Experten-Antwort

Damit es eine Anrechnungszeit für die Rente wird, müssen Sie sich lediglich bei einer deutschen Agentur für Arbeit arbeissuchend melden. Ob die Voraussetzungen vorliegn entscheidet diese Stelle. Bitte auch dort nachfragen.