arbeitslos und leistungsbezug

von
?

Zählen Zeiten der Arbeitslosigkeit ohne Leistungsbezug als Pflichtbeitragszeiten? Regelmäßige Meldung ist erfolgt, wegen dem Partnereinkommen bestand kein Anspruch auf Hartz IV

von
?

Entschuldigung, habe mich oben verschrieben

Experten-Antwort

Nein, Arbeitslosigkeit ohne Leistungsbezug sind keine Pflichtbeitragszeiten. Sie können zu einer beitragsfreien Zeit (Anrechnungszeit) werden, wenn eine beitragspflichtige Zeit unterbrochen wird.

von
?

Danke, also zählt nur ein Arbeitsverhältnis bzw Minijob mit Aufstockung?

Experten-Antwort

JA! Oder eine Plegetätigkeit für einen Pflegebedürftigen!

von
?

Danke
Krankheit und Arbeitslosigkeit mit Leistungsbezug auch?

von
Angel

meine Situation ist ähnlich..
ohne Leistungsbezug und aber Minijob.
Unter den 155euro, kann man trotzdem einen verzicht auf die Beitragsfreiheit beim arbeitgeber angeben.
Er ist glaube ich doch dazuverpflichtet?

Experten-Antwort

Der AG zahlt immer 15%, der AN unter 155,- EUR etwas mehr, nämlich auf der Basis von den 155,- EUR. Zum Beispiel Verdienst 80,- EUR: AG 80 x 15% = 12,- EUR. AN: 155 x 19,9% = 30,85 - 12 = 18,85 EUR.
Der AG ist dazu verpflichtet die "Aufstockung" anzunehmen.

von
Angel

danke

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.