< content="">

Arbeitslosengeld für 2 Jahre

von
Hans

Hallo,meine Frage betrifft nicht direkt die Rente vielleicht weiß aber jemand Bescheid.
Bis Ende April 2007 war ich im Vorruhestand,seit Mai 2007 bekomme ich Arbeitslosengeld zu erleichterten Bedienungen für 18 Monate.
Frage:Kann ich nachträglich noch Arbeitslosengeld für 24 Monate beantragen um meinen Rentenabzug zu verringern?Im Mai gab es die Rente für 24 Monate noch nicht.
Danke

von
Schade

ich gehe davon aus, dass die Agentur für Arbeit alle ALG Empfänger, die von der beschlossenen Verlängerung betroffen sind, informieren wird.

Wann dies sein wird, kann Ihnen aber nur diese Behörde und nicht ein Rentenexperte sagen.

Nach meiner Kenntnis, ist dieses neue Gesetz zwar von Bundestag und Rat beschlossen, ob es bereits im Gesetzblatt verkündet ist und in Kraft getreten, weiß ich nicht.

Experten-Antwort

Die Absicht zur Verlängerung des Anspruchs auf Arbeitslosengeld hat der Gesetzgeber schon Ende des letzten Jahres (22.12.2007) in den § 434r SGB III geschrieben. Die Realisierung steht aber unter dem Vorbehalt einer Regelung durch Bundesgesetz.
Der Bundesrat hat dem vom Bundestag verabschiedeten &#34;7. Gesetz zur Änderung des Dritten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze&#34; am 15.02.2008 zugestimmt, mit dem die Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld für bestimmte Personenkreise rückwirkend verlängert werden soll.
Das Gesetzgebungsverfahren ist jedoch noch nicht zum Abschluss gekommen, da das Gesetz bis heute noch nicht verkündet worden ist !

Dieses Gesetz enthält auch die Regelung, dass der Anspruch derjenigen Personen, deren Anspruch auf Arbeitslosengeld am 31.12.2007 noch nicht erschöpft war und die vor dem 01.01.2008 das 50. bzw. das 58. Lebensjahr vollendet hatten, entsprechend der neuen Regelungen des § 127 SGB III auf 15 Monate bzw. 24 Monate verlängert wird.

Sobald das Gesetzgebungsverfahren abgeschlossen ist, werden Sie entsprechend von der Agentur für Arbeit informiert werden und einen neuen Bescheid erhalten.

von
Frager

Wie sieht das eigentlich aus, ich werde im Oktober 58 Jahre alt und unmittelbar danach arbeitslos. Gibt es die 58er Regelung noch, nach der ich keine Eigenbemühungen um einen Arbeitsplatz nachweisen muss?

von
Schade

nein!