Arbeitslosengeld für besonders langjährige Versicherte

von
Sepp

Hallo
ich bin 1956 geboren und könnte im April 2020 nach 46 Arbeitsjahren,abschlagsfrei in Rente gehen.Nun meine Frage: Da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr weiter arbeiten kann, und meine Rentenansprüche nur etwa bei ca 1200€ Iiegen werden,wäre es da aus finanzieller Sicht ratsam bzw. möglich mich ab April 2020 arbeitslos zu melden?
Danke im Voraus für Eure Hilfe
Sepp

Experten-Antwort

Hallo Sepp,

sofern Sie die geforderten 45 Pflichtbeitragsjahre im Zeitpunkt der Arbeitslosmeldung bereits erfüllt hätten, könnten Sie bei Ihrem Geburtsjahrgang 1956 mit 63 Jahren und 8 Monaten die Altersrente für besonders langjährig Versicherte (mit 45 Pflichtbeitragsjahren) abschlagsfrei erhalten.
Bitte lassen Sie sich von Ihrem Rentenversicherungsträger hierzu eine individuelle Rentenauskunft erstellen.

von
Gruß

Zitiert von: Sepp
Hallo
ich bin 1956 geboren und könnte im April 2020 nach 46 Arbeitsjahren,abschlagsfrei in Rente gehen.Nun meine Frage: Da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr weiter arbeiten kann, und meine Rentenansprüche nur etwa bei ca 1200€ Iiegen werden,wäre es da aus finanzieller Sicht ratsam bzw. möglich mich ab April 2020 arbeitslos zu melden?
Danke im Voraus für Eure Hilfe
Sepp
Sie möchten sich quasi lieber dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen, statt von der "niedrigen" Rente zu leben? Das fleckt nicht, zudem führen Sie ja aus, dass Sie gesundheitstechnisch nicht mehr arbeiten können. Was wollen Sie denn dann bei der AfA? Nicht das Ihr Ansinnen nicht verständlich wäre...