Arbeitslosengeld mit Bestandsschutz

von
Reinhard Dittmer

Mein Problem:

Ich habe mich am 01.12.2009 aus der Arbeitslosigkeit als Unternehmensberater selbständig gemacht und mich freiwillig gegen Arbeitslosigkeit versichert.

Nun muß ich nach knapp 2 Jahren wegen gesundheitlicher Probleme mein Geschäft schließen.

Den Zeitpunkt kann ich selbst bestimmen ( +/- einige Tage ).

Für mich kommt bei der Bemessung des ALO-Geldes die Prüfung eines sog. Bestandsschutzes in Betracht.

Im SGB III, § 131, Absatz 4 steht :Hat der Arbeitslose innerhalb der letzten zwei Jahre vor der Entstehung des Anspruchs Arbeitslosengeld bezogen, ist Bemessungsentgelt mindestens das Entgelt, nach dem das Arbeitslosengeld zuletzt bemessen worden ist.

Meine Frage ist nun: Wann muß ich mich arbeitslos melden, um mit 24 gezahlten Beiträgen zur freiwilligen ALO-Versicherung 12 Monate lang dieses höhere ALO-Geld zu erhalten. Es geht um die Definition dieser 2 Jahre. Habe mit 3 Mitarbeitern des Arbeitsamtes gesprochen und unterschiedliche Aussagen erhalten. Hauptproblem: man kennt sich dort nicht aus.

Aussage AfA-Mitarbeiter:
Meldet man sich einen bis wenige Tage zu früh arbeitslos ==> hat man die 2 Jahre nicht voll

Meldet man sich "einen" !!! Tag zu spät arbeitslos ==> hat man keinen Anspruch auf den Bestandsschutz.

Wer kennt sich hier aus?
Danke im voraus.

von
...

die Agentur für Arbeit - dies ist ein Forum der Rentenversicherung !!!

von
Knut Rassmussen

Ist das "geschützte" Alo-Geld höher als das fiktiv berechnete?

Haben Sie schon in den Arbeitsanweisungen der AfA nachgelesen?

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A07-Geldleistung/A071-Arbeitslosigkeit/Publikation/pdf/da-alg-p131.pdf

In Punkt 3 geht es um den Bestandsschutz und die Fristberechnung.

Alle anderen Dienstanweisungen finden Sie dort unter www.arbeitsagentur.de --- Veröffentlichungen --- Weisungen --- Arbeitslosengeld 1 ... Die Suchmaske hilft ...

von Experte/in Experten-Antwort

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich mich als Vertreter der Deutschen Rentenversicherung zu Fragen des Arbeitslosenversicherung nicht positionieren kann.

von
Krämers

Ihre Frage ist hier weit besser aufgehoben :

http://www.elo-forum.org/alg/