Arbeitslosengeld

von
Bea

Hallo, habe folgende Frage und vielleicht kann sie mir ja einer beantworten.
Ich bekomme eine halbe Rente wegen teilweiser Erwerbsunf.Ich darf noch hinzuverdienen, der Betrag ist mir bekannt. Dieses tat ich auch, wurde dann krank. Habe während der Krankheit meinen Arbeitsplatz gekündigt, da mein Arbeitgeber unregemäßig gezahlt hat( läuft über Rechtsanwalt). Nun bin ich wieder gesund, habe mich arbeitslos gemeldet und nun wird überprüft, ob mir überhaupt arbeitslosengeld zusteht, da ich ja schon eine gesetzliche Rente erhalte. Mir leuchtet aber nicht ein, warum ich arbeitlosen Beiträge während meines Hinzuverdienstes abgezogen bekommen habe, wenn ich jetzt nichts bekommen soll.

von
Falsches Forum

Dies ist ein Forum der deutschen Rentenversicherung.

von
Achso

Achso

von
dirk

Ihnen steht natürlich Arbeitslosengeld zu.
Ich erhielt damals zu meiner "Halbrente" noch meine halbe Arbeitslosenhilfe

Heute ist noch zu prüfe, ob bei niedrigem Einkommen ein Anspruch auf ALG2 besteht

von
Schwarzwälder

Durch die erneute Krankheit kann das Arbeitsamt ihre Leistungsfähigkeit überprüfen. Wenn Sie Ihr "Restleistungsvermögen" nicht dem Arbeitemarkt zur Verfügung stellen können, kann der Anspruch gem. § 142 SGB III ruhen. Allerdings wäre dann zu prüfen, ob Ihnen nicht die volle EM Rente zusteht.

von
dirk

Sollte die Prüfung des AA ergeben, dass Sie der Arbeitsvermittlung aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung stehen, begründet sich Ihr Anspruch mit §125 SGB3, auch Nahtlosigkeitsregelung genannt.

von Experte/in Experten-Antwort

Dieses ist ein Forum des gesetzlichen Rentenversicherung.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir in Ihrem Fall an die zuständige Agentur für Arbeit verweisen müssen.