Arbeitslosmeldung nach Altersteilzeit

von
Fuchs

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit wann (Monat/Jahr) ist es möglich sich nach Ablauf der Altersteilzeit arbeitslos zu melden?

von
KSC

Wahrscheinlich seit es auslaufende ATZ Verträge gibt.

Ich gebe ja zu, dass das ne ziemlich blöde Antwort ist, aber:
Kein Mitarbeiter der DRV zwingt einen ATZler nach Auslaufen der ATZ in Rente zu gehen und kein Arbeitsamt kann diesem Menschen verbieten sich anschließend alo zu melden.

Also ist es (und war es wohl schon immer) möglich.

Ob es dann ALG gibt und wieviel, fragen Sie bitte beim Arbeitsamt.

von
Fuchs

Danke für die schnelle Antwort, aber ich glaube, dass diese Möglichkeit nicht immer vorhanden war.
Nun meine Zusatzfrage:
Kann der Arbeitgeber mich anhalten in die vorgezogene Altersrente zu gehen, wenn im Altersteilzeitvertrag folgender Passus steht: Der Mitarbeiter wird seinen Rentenantrag so rechtzeitig (mindestens drei Monate vor Beendigung der Altersteilzeit) stellen, dass der frühestmögliche Bezug der Altersrente gewährleistet ist.

von
KSC

Wenn der AN nicht will, wird ihn der AG wohl kaum zum "Antrag prügeln können"?
Der AG stellt zum Ende des Arbeitsverhältnisses die Lohnzahlungen ein, ob der AN dann die Rente erhält oder ALG, oder von der Ersparnissen lebt, wird dem AG relativ egal sein.

Das mit dem rechtzeitigen Antrag wird der AG aus seiner Fürsorgepflicht heraus rein informativ sagen, damit keiner kommen kann, er habe nicht gewusst, dass er die Rente beantragen muss.

von
Marco

Geht es bei ihnen um den Abschlag, den sie zu erwarten haben. Wenn ja, das wußten sie vor der ATZ. Oft unterschreibt der Arbeitgeber nur den erstmöglichen Rentenbeginn. wenn die Leute nicht mehr gebraucht werden.Bei mir Gemeindearbeiter gibts nur diesen Vertrag,erstmöglichen Rentenantrag. Oft 10,8 % Abschlag, bei uns kann sich das niemand leisten. Schönen Sonntag

von
Falsches Forum

Lieber Fuchs,

die Rentenversicherung wird sie nicht zwingen einen Antrag zu stellen.Was in Ihrem Arbeitsvertrag steht,ist ARBEITSRECHT und hat mit dem Forum der Rentenversicherung logischerweise überhaupt nichts zu tun.

Dafür müssen sie sich natürlich an einen Spezialisten für Arbeitsrecht wenden,nicht an das Forum der Rentenversicherung.Hier sitzen,wie der Name schon sagt,natürlich keine Arbeitsrechtler.

Experten-Antwort

Hallo Fuchs ,

es wird grundsätzlich bestätigt, das kein Versicherter gezwungen werden kann einen Altersrentenantrag zu stellen. Der Sinn von Altersteilzeit-
verträgen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist jedoch zielgerichtet auf die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses zu einem bestimmten Zeitpunkt. Weitere arbeitsrechtliche Details können in diesem Forum leider nicht beantwortet werden.
Der zitierte Passus aus dem Altersteilzeitvertrag würde seitens der gesetzlichen Rentenversicherung nicht beanstandet werden.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Sparen mit ETF: Rürup-Rente clever nutzen

Rürup-Sparer können auch staatlich gefördert mit kostengünstigen Indexfonds (ETFs) für den Ruhestand sparen – und so von Steuervorteilen profitieren.

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...