Arbeitsmarkrente

von
Ela

Hallo liebe Forumsmitgliede
Hat jemand Erfahrung gemacht mit der Arbeitsmarktrente?
Mir wurde Heute die teilweise Erwerbsminderungsrente unbefristet bewilligt...
ab 01.12.2018 bekäme ich einen anderen Bescheid über eine Arbeitsmarktrente ...?? ich bin ganz verwirrt
was bedeutet das ganze ich möchte verstehen..
Wie sicher ist denn die „Arbeitsmarktrente"? Was muss sich auf dem Arbeitsmarkt verändern, damit diese Rente nicht mehr gewährt wird?
(Falls das Alter eine Rolle spielen sollte, ich bin 56 Jahre alt).
LG an Allen

von
Rudolf

Sie müssen, obwohl sie eine Rente bekommen, dem Arbeitsmarkt für Teilzeitarbeit zur Verfügung stehen, sich regelmäßig bewerben und bekommen turnusmäßig Termine bei ihrem Betreuer bei der Arbeitsagentur, wo Sie Rechenschaft über ihre Bewerbungsbemühungen ablegen müssen.

von
Rentenuschi

Zitiert von: Rudolf
Sie müssen, obwohl sie eine Rente bekommen, dem Arbeitsmarkt für Teilzeitarbeit zur Verfügung stehen, sich regelmäßig bewerben und bekommen turnusmäßig Termine bei ihrem Betreuer bei der Arbeitsagentur, wo Sie Rechenschaft über ihre Bewerbungsbemühungen ablegen müssen.

Das ist -sorry- Quatsch!

Eine Arbeitsmarktrente bedeutet, dass ihr Leistungsvermögen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt unbefristet bei 3 bis unter 6 Stunden liegt.

Deshalb haben Sie:

- einen Anspruch auf eine unbefristete Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung und

- einen Anspruch auf volle Erwerbsminderungsrente, da der Arbeitsmarkt für ihr Leistungsvermögen als verschlossen gilt.

Der Arbeitsmarkt gilt als verschlossen, wenn Ihnen für ihr Restleistungsvermögen kein Arbeitsplatz angeboten werden kann, weil z.B. ihr bisheriger Betrieb keine Teilzeitarbeitsplätze zur Verfügung stellt.
Wenn Sie ohnehin bereits arbeitslos sind, wird ohne weitere Prüfung eine Rente wegen voller Erwerbsminderung gewährt (weil Sie dann ja ganz offensichtlich keinen Job haben).
Diese Rente wird IMMER nur befristet geleistet (da es ja theoretisch sein kann, dass sich der Arbeistmarkt innerhalb dieser Frist ändert).

MfG

Experten-Antwort

Sehr geehrte Frau Ela,

den ausführlichen Ausführungen von Rentenuschi ist nichts hinzuzufügen.

von
Rentenotto

Zitiert von: Experte/in
Sehr geehrte Frau Ela,

den ausführlichen Ausführungen von Rentenuschi ist nichts hinzuzufügen.


Doch!

Es ist kein Automatismus, dass bei bestehender Arbeitslosigkeit ohne weitere Prüfungen Arbeitsmarktrenten bewilligt werden.

Ob und wie geprüft wird, liegt im Ermessen des jeweiligen RV-Trägers, der ggf. auch die Bundesagentur für Arbeit mit einbeziehen kann.

Auch wenn seitens der Bundesagentur für Arbeit kein geeigneter Teilzeitarbeitsplatz angeboten werden kann, bedeutet das nicht zwingend, dass der Teilzeitarbeitsmarkt verschlossen ist.

Realistische Vermittlungschancen können eine Verschlossenheit des Teilzeitarbeitsmarktes bereits verneinen, auch wenn der Betroffene nicht sofort vermittelt werden kann.

Schließlich kann von den Betroffenen erwartet werden, dass sie intensiv bei der Job-Suche mitwirken.

Gruß

von
Ela

Dankeschön war sehr hilfreich

Hätte gleich andere frage
Ich habe vor dem Bescheid als Geringfügig gearbeitet bin immer noch krank geschriben. Krankengeld bekomme ich nicht
Muss ich jetz nach diesen Bescheid
Mein arbeitsvertrag kündigen
Wenn Arbeitsmark rente befristet ist oder wen
Der nicht mehr verlängert wird was passiert dann wie läuft der ablauf bei so einen Fall ?

von
Gustav

Zitiert von: Ela

Muss ich jetz nach diesen Bescheid
Mein arbeitsvertrag kündigen

Nein, Sie müssen diese Tätigkeit aber bei der DRV anzeigen.
Zitiert von: Ela

Wenn Arbeitsmark rente befristet ist oder wen
Der nicht mehr verlängert wird was passiert dann wie läuft der ablauf bei so einen Fall ?

Dann erhalten Sie einen Aufhebungsbescheid für Ihre Arbeitsmarktrente und künftig nur noch die Teil-EM-Rente gezahlt.

von
Ela

Ich bin ja nicht arbeitslos, sondern geringfügig Beschäftigt und momentan krankgeschrieben und kann meine Arbeit nicht mehr ausführen. Meine Beschäftigung habe ich auch bei der DRV angegeben.
Nun war meine Frage, ob ich wenn der Bescheid der Arbeitsmarktrente kommt, mein Arbeitsverhältnis kündigen muss bzw. sollte oder ob das Arbeitsverhältnis vorbestehen sollte. Es tut mir leid für die ganzen Fragen aber ich möchte es verstehen.

Vielen Dank

Experten-Antwort

Hier ergänzend der Link auf die entsprechende Gemeinsame Rechtliche Anweisung der Rentenversicherungsträger zu § 43 SGB VI :http://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_43R4.4&a=true

von
Rentenuschi

Zitiert von: Rentenotto

Es ist kein Automatismus, dass bei bestehender Arbeitslosigkeit ohne weitere Prüfungen Arbeitsmarktrenten bewilligt werden.

Aktuell eben doch!

MfG aus berufenem Munde

von
Rentenotto

Zitiert von: Rentenuschi

Aktuell eben doch!

MfG aus berufenem Munde


Sie kennen nur die Dienstanweisungen Ihrer Diensstelle aber keine individuellen Einzelfallentscheidungen anderer RV-Träger.

Wie ist es denn sonst zu erklären, dass in manchen Fällen sofort Arbeitsmarktrenten bewilligt werden, manchmal erst nach einer gewissen Wartezeit und manchmal, trotz bestehender Arbeitslosigkeit, überhaupt nicht?

Mag ja sein, dass es in Ihrer Dienststelle nur schwarz oder weiß gibt.
Als langjähriger DRV-Mitarbeiter weiß ich allerdings, dass das GLÜCKLICHERWEISE nicht überall so ist.

Freundliche Grüße

von
Rentenuschi

Zitiert von: Rentenotto

Wie ist es denn sonst zu erklären, dass in manchen Fällen sofort Arbeitsmarktrenten bewilligt werden, manchmal erst nach einer gewissen Wartezeit und manchmal, trotz bestehender Arbeitslosigkeit, überhaupt nicht?

Dass bei bestehender Arbeitslosigkeit und entsprechendem Leistungsvermögen keine volle EM wegen des verschlossenen TZA vorliegen soll, kann ich nicht ganz glauben (mal abgesehen von dem extrem seltenen Fall der Selbstkündigung eines leidensgerechten Arbeitsplatzes).
Die regional individuelle Prüfung wurde -und zwar schon vor längerer Zeit- bis auf weiteres ausgesetzt.

Sie haben doch selbst geschrieben, dass manchmal TZA-Renten ohne weitere Prüfung sofort bewilligt werden. Welche anderen Fälle (außer alo oder ohne Beschäftigung) sollen das denn sein?

"Warte"zeiten sind mir im Übrigen unbekannt.

Ansonsten macht es wohl kaum Sinn es in einem öffentlichen Forum so aussehen zu lassen, als würden die Träger vollkommen unterschiedlich arbeiten. Hilft nicht gerade beim Beseitigen von Unsicherheiten!

MfG

von
Herbert

Zitiert von: Rentenuschi

Ansonsten macht es wohl kaum Sinn es in einem öffentlichen Forum so aussehen zu lassen, als würden die Träger vollkommen unterschiedlich arbeiten. Hilft nicht gerade beim Beseitigen von Unsicherheiten!

Schönfärbereien helfen auch nicht!

Mir wurde vor drei Jahren eine Teil-EM-Rente bewilligt.
Auf Anraten eines Bekannten beantragte ich formlos eine "Arbeitsmarktrente", die aber bis heute aufgrund der hiesigen Arbeitsmarktsituation nicht bewilligt wurde.

Dass ich bis heute ununterbrochen arbeitslos war, interessierte niemanden.

So einfach scheint das also tatsächlich nicht zu sein!

von
Rentenuschi

Zitiert von: Schorsch

Die Deutsche Renten­versicherung prüft zurzeit nicht die Vermittlungs­chancen im Teil­zeitarbeits­markt.

Das ist der aktuelle Stand und genau so wird bei uns (derzeit) gearbeitet. Über eine -gültige- Änderung ab 2018 ist mir nichts bekannt.

Hintergrund ist, dass die AfA nur in sehr seltenen Fällen (mir persönlich ist kein einziger bekannt) Teilzeitarbeitsplätze im Angebot hatte.
Der Verwaltungsaufwand für die Prüfungen stand in keinem Verhältnis zu den möglichen Einsparungen. Deshalb wurde die TZA-Prüfung bei der AfA ausgesetzt.

Sollten wirklich einzelne RV-Träger eine solche Prüfung noch durchführen, kann ICH das nicht nachvollziehen.

MfG

von
Schorsch

Zitiert von: Rentenuschi
Zitiert von: Schorsch

Die Deutsche Renten­versicherung prüft zurzeit nicht die Vermittlungs­chancen im Teil­zeitarbeits­markt.

Das ist der aktuelle Stand und genau so wird bei uns (derzeit) gearbeitet.


https://rentenbescheid24.de/die-arbeitsmarktrente/

Zitat:Dies soll sich ab 2018 aber ändern.
Die Deutsche Renten­versicherung wird unter Einbeziehung der Bundesagentur für Arbeit ab 2018 prüfen, ob sich auf den Teilzeit­arbeits­markt Veränderungen ergeben haben, besser einen Teilzeit­job zu finden. Sollte dies tatsächlich der Fall sein, so wird es deutlich schwieriger werden, die Arbeits­markt­rente wegen teilweiser Erwerbs­minderung zu erhalten." (Zitat ende!)

MfG

von
Rentenuschi

Zitiert von: Schorsch

Zitat:Dies soll sich ab 2018 aber ändern.

Das hatte ich gelesen, Sie aber meine Antwort offenbar nicht.

2018 ist schon fast rum und bis jetzt gibt es keine Änderung (zumindest ist mir keine bekannt).

MfG

von
Herbert

Zitiert von: Rentenuschi
Zitiert von: Schorsch

Zitat:Dies soll sich ab 2018 aber ändern.

Das hatte ich gelesen, Sie aber meine Antwort offenbar nicht.


Und SIE hatten meinen Beitrag nicht gelesen oder ignoriert, weil er nicht in Ihr Konzept passt:
Zitiert von: Herbert

Mir wurde vor drei Jahren eine Teil-EM-Rente bewilligt.
Auf Anraten eines Bekannten beantragte ich formlos eine "Arbeitsmarktrente", die aber bis heute aufgrund der hiesigen Arbeitsmarktsituation nicht bewilligt wurde.

Dass ich bis heute ununterbrochen arbeitslos war, interessierte niemanden.

So einfach scheint das also tatsächlich nicht zu sein!


Noch Fragen?

von
Rentenotto

Zitiert von: Rentenuschi
.
2018 ist schon fast rum und bis jetzt gibt es keine Änderung (zumindest ist mir keine bekannt).

In manchen Behörden dauert es eben länger alte Gewohnheiten abzugewöhnen und neue Regeln umzusetzen.

Und da in diesem Forum schon öfter von Betroffenen angefragt wurde, wie sie an die begehrte Arbeitsmarktrente kommen können, dürfte Ihre These, dass Arbeitsmarktrenten bei bestehender Arbeitslosigkeit automatisch sofort gewährt werden, eindeutig widerlegt sein.

Es tut mir leid, wenn ich Ihr Weltbild von einheitlichen Behörden-Standards zerstört haben sollte.
Aber individuelle Einzelfallprüfungen für "Arbeitsmarktrenten-Kandidaten" gab es in MANCHEN DRV-Diensstellen schon immer.

Und wenn das nun ab 2018 Pflicht wurde, auch wenn einige RV-Träger bisher noch nicht in die Puschen kamen, ist das nur zu begrüßen.

Freundliche Grüße