Arbeitsmarktrente

von
neptun

Ich möchte gerne wissen, ob sich an der Bewilligung einer Arbeitsmarktrente aktuell etwas geändert hat?
Oder wird bei einer Teil-EM-Rente nach § 43 SGB VI weiterhin der andere Teil wegen Verschlossenheit des Teilzeitarbeitsmarktes (Nachweis über die AA) als befristete Arbeitsmarktrente gezahlt wird?
Herzlichen Dank für eine Antwort.

von
-_-

Der Teilzeitarbeitsmarkt gilt weiterhin allgemein als verschlossen. Eine Nachfrage bei der Agentur für Arbeit ist nur ausnahmsweise (sehr seltene Ausnahmefälle) üblich. Zumindest von einem Standort der DRV Bund ist mir aber eine derartige, sonst unübliche, Anfragepraxis bekannt geworden.

von
...

Eine Arbeitsmarktrente gibt es doch aber nur, wenn tatsächlich teilweise Erwerbsminderung (3 bis unter 6h auf dem allg. Arbeitsmarkt) vorliegt. Bei teilweiser Erwerbsminderung wegen Berufsunfähigkeit (und 6h+ auf dem allg. Arbeitsmarkt) gibt es nur die halbe Rente...

von
-_-

Nach der in § 240 SGB VI geregelten Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit war hier weder gefragt, noch wurde dazu geantwortet. Es ging ausschließlich um die Rente nach § 43 SGB VI.

http://bundesrecht.juris.de/sgb_6/__240.html

http://bundesrecht.juris.de/sgb_6/__43.html

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo neptun,

sofern jemand in Bezug auf den Gesundheitszustand so beurteilt wurde, dass er noch zwischen 3 und 6 Stunden täglich auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten könnte, der Arbeitsmarkt jedoch für seinen erlernten Beruf verschlossen ist, kann eine Rente wegen voller Erwerbsminderung gezahlt werden.
Allerdings wird diese Rente immer zeitlich befristet als Rente wegen voller Erwerbsminderung gezahlt. Die Frist von maximal 9 Jahren für die Zeitrentengewährung ist in diesen Fällen unbeachtlich.
Es hat sich bezüglich dieser Verfahrensweise keine Änderung ergeben.

von
neptun

Herzlichen Dank für die Antworten.
LG Neptun