< content="">

Arbeitsmarktrente Ausland

von
Bärli_60

Hallo,
kann man bei Bezug einer Arbeitsmarktrente den gewöhnlichen Aufenthalt ohne Nachteile ins EU-Ausland verlegen? Wo findet man das im Gesetz?
Vielen Dank

von
Brosius

Nein, kann man nicht. Bei einer Arbeitsmarktrente muss man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und das tun sie im Ausland wohl kaum.

von
W.

geben Sie "Arbeitsmarktrente" in der Forensuche ein.
Die Problematik wird hier zwei mal die Woche - und das seit Jahren - diskutiert.
Und die Frage wurde schon gefühlte 100x beantwortet.

von
Gero.55

Danke für die bisherigen Antworten.
Brosius schreibt, Arbeitsmarktrente kann im EU-Ausland nicht bezogen werden.
W. schreibt, Arbeitsmarktrente soll ich im Forum suchen. Dort finden sich leider unterschiedlich Antworten.

Insofern wäre ich über die Antwort eines Experten sehr dankbar. Insbesondere auch, was die rechtlichen Grundlagen betrifft.

von
Batrix

Renten wegen Erwerbsminderung bei Auslandsaufenthalt des Berechtigten sind nur zu leisten, wenn der Anspruch unabhängig von der jeweiligen Arbeitsmarktlage - also ausschließlich aufgrund des Gesundheitszustandes - besteht.

§ 112 SGB VI

Experten-Antwort

Liegt neben der teilweisen Erwerbsminderung Arbeitslosigkeit vor, besteht ein Anspruch auf Rente wegen voller Erwerbsminderung aufgrund des verschlossenen Teilzeitarbeitsmarktes. Diese Rentenansprüche werden durch die Regelung des § 112 Satz 1 SGB VI eingeschränkt und können grundsätzlich nicht in das Ausland gezahlt werden; Ausnahmen ergeben sich nach dem über- und zwischenstaatlichen Recht

von
W*lfgang

Hallo Bärli_60,

ich zitiere mal aus einem älteren Beitrag:

"natürlich dürfen Sie sich auch bei einer (auch vollen) 'Arbeitsmarktrente' im (EU!) Ausland aufhalten (...) Der einzige Unterschied ist nur, dass nicht mehr der regionale Arbeitsmarkt in D entscheidend ist, sondern der gesamtdeutsche als Entscheidungskriterium herangezogen wird, ob bundestweit der Arbeitsmarkt für Sie (weiterhin) als verschlossen gilt - das liegt die Gefahr für den Rentenentzug."

Darin liegt der einzige Nachteil:- der erweiterte Abgleich der Teilzeitarbeitsplätze (sofern nicht bisher schon geschehen).

Die passende Rechtsanweisung (rechtliche Auslegung der DRV von 'verzwickten' Sachverhalten) zu dieser Frage erhalten Sie vom nächsten User mitgeteilt (ich hab mir den Deep-Link dahin leider nicht gespeichert ;-)) ...versteckt sich vielleicht hier:

http://raa.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_43R0

oder da:

http://raa.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_112R0&id=%A7%20112%20Leistungen%20an%20Berechtigte%20im%20Ausland%20Renten%20bei%20verminderter%20Erwerbsf%E4higkeit%20%205%20356

Gruß
w.