Arbeitsmarktrente wurde nicht verlängert! Was nun? ALG1? ALG2? Einspruch?

von
tommm

Guten Tag.
Ich (50, Kfm.)erhalte seit fast 9 Jahren (2x verlängert a 3 Jahre) eine Arbeitsmarktrente.
Nun habe ich eine Ablehnung meiner erneuten Verlängerung erhalten.
Obwohl ich -wie bisher- immer Fachatteste eingereicht habe.
Keine Verbesserung lt. Atteste.

Natürlich kann ich Einspruch gegen diese Ablehnung einlegen.
Aber, was passiert überhaupt, falls die Arbeitsmarktrente wirklich nicht verlängert würde?

-Falle ich dann gleich in ALG2?
-Oder werde ich zum Arbeitsamt abgeschoben (ALG1) und werde vermittelt
(das hat ja schon vor 9 Jahren nicht geklappt)

Vor meiner Rentenbewilligung, wurde ich aus dem Krankengeld ausgesteuert. Davor habe ich ganz normal gearbeitet.

Jetzt bin ich mal auf Antworten gespannt.
Hoffentlich nicht -wie so oft hier- blöde antworten wie -geh arbeiten und gut ist- oder -leg Einspruch ein und warte ab- ....

Ich möchte halt wissen, was passiert, wenn wirklich eine Arbeitsmarktrente nicht verlängert wird.

Experten-Antwort

Hallo tommm,

eine Arbeitsmarktrente wird gezahlt, wenn Sie teilweise erwerbsgemindert sind, der Teilzeitarbeitsmarkt für Sie aber verschlossen ist. Der Wegfall einer Arbeitsmarktrente hat also in erster Linie nichts mit den eingereichten Attesten zu tun, die keine Verbesserung des Gesundheitszustandes bescheinigen (aber wohl auch keine Verschlechterung), sondern damit, dass der Teilzeitarbeitsmarkt aktuell geprüft wurde und nun wohl nicht mehr verschlossen ist.

Anders sieht es nur aus, wenn auch der Anspruch auf Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung, der bei einer Arbeitsmarktrente zusätzlich besteht, nicht verlängert wurde. Dann hat Ihr Rentenversicherungsträger tatsächlich eine Besserung Ihrer Leistungsfähigkeit festgestellt.

Ob für Sie nun die Agentur für Arbeit (ALG 1?) oder das Jobcenter (ALG 2?) zuständig ist, kann ich Ihnen in diesem Forum der Rentenversicherung nicht beantworten. Auskunft zur Zuständigkeit und mögliche Leistungsansprüche kann Ihnen aber Ihre Agentur für Arbeit bzw. Ihr Jobcenter geben.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.