< content="">

arbeitssuchend melden bei verlängerung em-rente?

von
schneeweischen

hallo,

muss oder sollte man sich spätestens 3 monate vor auslaufen einer befristeten vollen em-rente arbeitssuchend melden, auch wenn man einen verlängerungsantrag stellt?

danke.

von
Jennifer

die gleiche Frage hatte ich vor einem halben Jahr auch, ich habe damals beim Arbeitsamt angerufen, die sagten mir damals, das es reicht wenn ich mich arbeitslos melde, wenn ich einen ablehnenden Bescheid bekomme oder der Bescheid nicht rechtzeitig eintrifft. Das kann dort ganz kurzfristig bearbeitet werden, allerdings habe ich dort schon eine Vorgangsnummer, weil ich 2 Monate Arbeitslosengeld zwischen dem Krankengeld und der EU-Rente bekommen habe.

von
EM-Rentner

Die Arbeitssuchmeldung - auch die frühzeitige - wird in §38 Abs.1 SGB III geregelt : dort steht

"Personen, deren Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis endet, sind verpflichtet, sich spätestens 3 Monate vor dessen Beendigung persönlich bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend zu melden."

Sie werden ohnehin am Empfang der Agentur für Arbeit gefragt, ob Sie krankgeschrieben sind. Bejahen Sie diese Frage, wird man Sie sofort nach Hause schicken. Was antworten Sie also auf diese Frage, wenn Sie noch eine volle EM-Rente beziehen ?

Ich sehe das Ganze so, dass ich mich am 1.Tag nach Ablauf meiner vollen EM-Rente sowohl arbeitssuchend als auch arbeitslos melden werde. Wenn die AfA dann Stress macht, sollen Sie mir mal den obigen Paragraphen genau erklären.

Natürlich kann die AfA versuchen zu argumentieren, dass Ihr ehemaliges Arbeitsverhältnis zählt und nicht die EM-Rente, aber dies liegt dann im Ermessen des Sachbearbeiters.

Experten-Antwort

Hallo schneeweischen,

bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit der Agentur für Arbeit auf welche Fristen Sie als Bezieher einer befristeten EM-Rente einhalten müssen, falls diese nicht oder nicht rechtzeitig verlängert wird.