Arbeitstage gekürzt - Stundenanzahl gleich tw. EM-Rente auf Dauer

von
Schwesterherz

Hallo, ich beziehe seit 2014 eine teilweise EM-Rente auf Dauer.

Ich kann noch 3 bis unter 6 Std. arbeiten. Daher hatte ich bis 2019
5 x 4 Std. gearbeitet.
Nach einer langen Erkrankung und einem Unfall, habe ich meinen Arbeitgeber gebeten, meine 20 Std. auf 4 Tage (Mo-Do) zu verteilen,
so dass ich einen weiteren freien Tag habe.

Meine Frage, die mich umtreibt... Ist diese Änderung so gravierend, dass ich sie Rentenversicherung mitteilen muss, oder reicht es einfach, das als Info bei der nächsten Überprüfung anzugeben?

Danke.

Experten-Antwort

Hallo Schwesterherz,

auch nach der Umverteilung Ihrer Arbeitsstunden liegen Sie immer noch unter der Grenze von 6 Stunden täglich und sind somit in dem gesundheitlich zumutbaren Rahmen beschäftigt.
Dies können Sie daher bei der nächsten Überprüfung angeben.