Arbeitstage gekürzt - Stundenanzahl gleich tw. EM-Rente auf Dauer

von
Schwesterherz

Hallo, ich beziehe seit 2014 eine teilweise EM-Rente auf Dauer.

Ich kann noch 3 bis unter 6 Std. arbeiten. Daher hatte ich bis 2019
5 x 4 Std. gearbeitet.
Nach einer langen Erkrankung und einem Unfall, habe ich meinen Arbeitgeber gebeten, meine 20 Std. auf 4 Tage (Mo-Do) zu verteilen,
so dass ich einen weiteren freien Tag habe.

Meine Frage, die mich umtreibt... Ist diese Änderung so gravierend, dass ich sie Rentenversicherung mitteilen muss, oder reicht es einfach, das als Info bei der nächsten Überprüfung anzugeben?

Danke.

Experten-Antwort

Hallo Schwesterherz,

auch nach der Umverteilung Ihrer Arbeitsstunden liegen Sie immer noch unter der Grenze von 6 Stunden täglich und sind somit in dem gesundheitlich zumutbaren Rahmen beschäftigt.
Dies können Sie daher bei der nächsten Überprüfung angeben.

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...