< content="">

arbeitsunfähig in reha

von
anni1955

ich bin arbeitsunfähig in Reha gekommen (15 Monate krank)
und bin arbeitsfähig entlassen worden.
Habe gelesen, dass dies nicht sein kann/darf.
Ist das richtig?

von
doch

...das kann schon sein.
Gesund genug, um Kugelschreiber zusammenzustecken- oder als Pförtner einen Knopf drücken zu können.
;-)

von
Wieso

kann das nicht sein?Sinn und Zweck einer Reha ist doch eine Verbesserung des Gesundheitszustandes.Also freuen Sie sich über ihre Genesung.

von
anni1955

mir gehts um das Rechtliche.
-- Aber zur Info:
Ich bin dort nicht genesen. Im Gegenteil.

von
Lichter

Das haben Sie aber falsche Informationen.

Natürlich können Sie aus einer
Reha arbeitsfähig entlassen werden. Warum auch nicht ??

Allerdings gilt diese Arbeitsfähigkeit oder eben auch eine Arbeitsunfähigkeit nur für den Rehaentlasstag und keinen Tag länger.

Deshalb sollte/muss man ja auch am Tag nach der Reha sofort zum Hausarzt/Facharzt , der dann weiter krank schreiben kann und auch wird, wenn er denn der Meinung ist, das Sie noch nicht wieder arbeitsfähig sind.

Wenn nicht , haben Sie natürlich Pech gehabt und müssen wieder zur Arbeit.

Der Arzt ist an das Rehaergebnis nicht gebunden und entscheidet in völlig eigener Verantwortung und eigener Einschätzung.

von
Bernard

Hallo Anni,

wenn Sie arbeitsfähig entlassen wurden, sind sie nach Ansicht der REHA-Ärzte während der REHA genesen.

Sie sehen das anders. Vielleicht erläutern Sie das ein wenig genauer.

von
Realist

Sie waren arbeitsunfähig in Ihrem letzten Beruf und nun sind Sie arbeitsfähig auf dem ALLGEMEINEN Arbeitsmarkt. Was soll denn daran so merkwürdig sein? Die meisten Patienten werden meines Wissens arbeitsfähig entlassen. Sonst könnte man sich das Geld für diese teuren Reha-Einrichtungen sparen!

MfG

von
Lichter

Die Aussage, das die meisten Patienten aus einer Rehamassnahme arbeitsfähig entlassen werden ist nicht richtig !

Einige Patienten werden arbeitsfähig entlassen und andere als arbeitsunfähig.

von
Realist

Was Sie nicht sagen!
Dass Einige als arbeitsunfähig und Andere als arbeitsfähig entlassen werden, ist eine sehr interessante Feststellung, auf die man erst einmal kommen muss! Können Sie eventuell auch belastbare Zahlen nennen?

MfG

von
User

Warum Zahlen nennen, Sie behaupten doch dass die meisten als arbeitsfähig entlassen werden. Sie stellen hier also eine Behauptung auf, also belegen Sie diese.

Und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich die Arten der Entlassungen recht im Gleichgewicht halten.

Experten-Antwort

Hallo Anni,
die Ärztinnen und Ärzte der Rehabilitationseinrichtung müssen sich am Ende der
Rehabilitation auch zur Frage der Arbeitsfähigkeit der/des Versicherten äußern.
Diese Einschätzung stützt sich auf das Ergebnis der mehrwöchigen Diagnostik
und Therapie in der Rehabilitationseinrichtung.
Je nach individueller Beurteilung kann die Entlassung arbeitsfähig oder arbeitsunfähig erfolgen.
Zur weiteren Beurteilung der Arbeitsfähigkeit wenden Sie sich bitte im Anschluss
an Ihre Rehabilitation an Ihren behandelnden Arzt.

von
Realist

Ich habe überhaupt nichts BEHAUPTET, sondern ich schrieb: &#34;meines Wissens....&#34;. Zwar ist meine Informationsquelle recht seriös, trotzdem kann auch sie sich irren. Belegen muss ich als überhaupt nichts, obwohl ich schon ein paar interessante Zahlen nennen könnte, die meine These bestätigen!

MfG