Arbeitsunfähig

von
Annegret

Bitte um eine Antwort, sollte sich jemand damit auskennen. Bin zur Zeit krank wegen Tennisarm. Wollte längere Strecke auf Autobahn zur Tochter auf Besuch fahren. Kann sollte mir was passieren, es Ärger mit dem Arbeitgeber geben? Oder muß ich bei Lohnfortz. Zuhause bleiben? Danke für Antwort, wir wollten morgen fahren.

von
Krämers

Wenn jemand krank geschrieben ist hat er alles dafür zu tun, das die Arbeitsunfähigkeit schnellstens wieder beseitigt wird und hat demnach alles zu unterlassen was dem entgegensteht. Daheim bleiben brauchen Sie aber bei einer AU Schreibung natürlich nicht, wenn die Abwesenheit von daheim ihrer Gesundung nicht entgegensteht.

Sollten Sie mit einem Tennisarm und wohl einem entsprechendem Verband Autofahren und einen ( auch unverschuldeten Unfall ) haben und die Polizei diesen dann aufnehmen, KÖNNTE es Probleme mit der Krankenkasse und/oder ihrem Arbeitgber geben. Lassen Sie sich also am besten fahren oder nehmen die Bahn. Dann sind Sie auf sicherem Terrain.

" Wenn sich ein Angestellter während der Arbeitsunfähigkeit so verhält, dass seine Genesung verzögert wird, kann abgemahnt, im Wiederholungsfall sogar verhaltensbedingt gekündigt werden. Die Nachweispflicht liegt hier allerdings voll beim Arbeitgeber.“

http://www.focus.de/finanzen/karriere/arbeitsrecht/tid-13238/arbeitsrecht-irrtum-4-wer-krank-ist-darf-nicht-ausgehen_aid_365925.html

von
Annegret

Danke Ihnen Krämers

von
Anna

Zitiert von: Krämers
Sollten Sie mit einem Tennisarm und wohl einem entsprechendem Verband Autofahren und einen ( auch unverschuldeten Unfall ) haben und die Polizei diesen dann aufnehmen, KÖNNTE es Probleme mit der Krankenkasse und/oder ihrem Arbeitgber geben.

und eventuiell mit einer gegnerischen Versicherung, die ausreichende Beweglichkeit in Frage stellen könnte - je nach Konstellation.