Arbeitsunfähigkeit in Altersteilzeit

von
Hermann

Hallo, ich bin seit 01.01.2007 in Altersteilzeit im öffentl. Dienst, bin bis 30.06.09 noch berufstätig und dann 2,5 Jahre in der Ruhephase. Jetzt habe ich starke Schwindelanfälle, die mit dem Gleichgewicht zusammenhängen, bekommen. Meine Frage: Sollte ich arbeitsunfähig werden, wäre dies überhaupt möglich, wenn ja, wie ist dann die Rentenberechnung und wird der Altersteilzeitvertrag dann aufgehoben?
Vielen Dank
Hermann

Experten-Antwort

Tritt in der Arbeitsphase einer Altersteilzeit (Atz) im Blockmodell Arbeitsunfähigkeit ein, besteht für diese Zeit nach der Entgeltfortzahlung Atz im Sinne des Sozialversicherungsrechts, wenn hierfür - neben der Basispflichtversicherung - Aufstockungsbeträge und zusätzliche Rentenversicherungsbeiträge gezahlt werden.

Nach Auslaufen der Entgeltfortzahlung und folgendem Krankengeldbezug werden die bisherigen Leistungen des Arbeitgebers (Aufstockungsbeträge und zusätzl. RV-Beiträge) von der Bundesagentur für Arbeit getragen, wenn diese Leistungen dem Arbeitgeber bisher erstattet worden sind.