Arbeitsunfall

von
Karl6489

Hallo vielleicht kann mir ein Experte weiterhelfen.Ich hatte im Jahr 2000 einen Arbeitsunfall bin von einem 1,75cm Sockel aufs Steissbein gefallen habe lauter Knochensprengungen und einen Bandscheibenvorfall davon bekommen.Allerdings hatte ich keinen Bruch oder dergleichen davongetragen.Ich hatte versucht meine Arbeit nach Krankenhausaufenthalt und Reha wieder aufzunehmen,jedoch konnte ich meine Arbeit nicht mehr ausrichten.Nach ca 3 Jahren bekam ich meine EU Rente.Nun meine Frage,es war ja ein Arbeitsunfall jedoch die BG lehnte eine Unfallrente ab mit der Begründung es war ja nichts gebrochen.Da ich früher einmal mit dem Kreuz zu tun hatte,und deswegen Krankgemeldet war,sagte die BG der Bandscheibenvorfall hatte schon früher bestanden.Auch wenn ich mir einen Anwalt nehmen würde hätte ich keine chance gegen die BG vorzugehen.Ich bin jetzt schon 7 Jahre zuhause und habe immernoch bis zum heutigentage Schmerzen mit der Bandscheibe auch bekomme ich immernoch KG verschrieben.Diese Massnahmen muss ich alles selber bezahlen (KG,Rotlicht.Massage,Wassergymnastik)Vielleicht kann mir jemand Auskunft geben,wie ich gegen die BG vorgehen kann.Vielen Dank im voraus

von
Antonius

Es wird sehr schwierig sein, nach so langer Zeit gegen die BG vorzugehen. Sie müssten nämlich beweisen, dass der Bandscheibenvorfall und Ihre daraus resultierende Erwerbsminderung tatsächlich eine unmittelbare Unfallfolge war.
Warum Sie Ihre Krankengymnastik selbst bezahlen müssen, ist mir ein Rätsel. Wenn dieses Heilmittel medizinisch indiziert ist, wird es in aller Regel auch von den Krankenkassen bezahlt - falls erforderlich sogar unbegrenzt, im Rahmen einer Verordnung außerhalb des Regelfalles.
(Ich spreche aus eigener Erfahrung !)

MfG

von
Antonius

Vielleicht kann man Ihnen dort helfen:
"www.sovd.de" oder "www.vdk.de"

MfG

Experten-Antwort

Dieses ist ein Forum der gesetzlichen Rentenversicherung.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie in Sachen Unfallrente an die zuständige Berufsgenossenschaft verweisen müssen.

von
Karl6489

Hallo mein Sachbearbeiter bei der Berufsgenossenschaft Heidelberg war ein Herr Oliver Gund.Hier können Sie näheres erfahren.Gruß Steiner Karl