Arbeitsverhältnis/befristete Rente

von
Bruno

Es besteht ein Arbeitsverhältnis, der Krankengeldanspruch ist ausgelaufen, rückwirkend wurde eine Erwerbunfähigkeitsrente für 2 Jahre bewilligt ( bis 08/2008)
Frage 1: Bleibt das Arbeitsverhältnis bestehen?
Frage 2:Kann man vor Ende der Befristung ins Arbeitsleben zurück?

von
Schiko.

Meine zu 1) Nein. Zu 2) aber
ja, dies entlastet die renten-
kasse.

MfG.

von
Batrix

Ich denke, solange weder Sie noch Ihr Arbeitgeber kündigen, bleibt das Arbeitsverhältnis bestehen - es ruht eben nur und kann jederzeit wieder aufgenommen werden.

Experten-Antwort

Frage 1: Das kommt darauf an. In der Regel wird das Beschäftigungsverhältnis beendet, da ja auch eine Arbeitsleitung nicht mehr erbracht werden kann. Es gibt aber auch tarifvertragliche Regelungen, wonach das Beschäftigungsverhältnis nur ruht. So ist in diesen Fällen der Wiedereinstieg in das bestehende Arbeitsverhältnis zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Frage 2: Natürlich können vor Ablauf der Befristung wieder in das Arbeitsleben zurück. Sie müssen die Aufnahme der Beschäftigung aber auf jeden Fall der Rentenversicherung mitteilen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.