Arbeitsverhältnis/befristete Rente

von
Bruno

Es besteht ein Arbeitsverhältnis, der Krankengeldanspruch ist ausgelaufen, rückwirkend wurde eine Erwerbunfähigkeitsrente für 2 Jahre bewilligt ( bis 08/2008)
Frage 1: Bleibt das Arbeitsverhältnis bestehen?
Frage 2:Kann man vor Ende der Befristung ins Arbeitsleben zurück?

von
Schiko.

Meine zu 1) Nein. Zu 2) aber
ja, dies entlastet die renten-
kasse.

MfG.

von
Batrix

Ich denke, solange weder Sie noch Ihr Arbeitgeber kündigen, bleibt das Arbeitsverhältnis bestehen - es ruht eben nur und kann jederzeit wieder aufgenommen werden.

Experten-Antwort

Frage 1: Das kommt darauf an. In der Regel wird das Beschäftigungsverhältnis beendet, da ja auch eine Arbeitsleitung nicht mehr erbracht werden kann. Es gibt aber auch tarifvertragliche Regelungen, wonach das Beschäftigungsverhältnis nur ruht. So ist in diesen Fällen der Wiedereinstieg in das bestehende Arbeitsverhältnis zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Frage 2: Natürlich können vor Ablauf der Befristung wieder in das Arbeitsleben zurück. Sie müssen die Aufnahme der Beschäftigung aber auf jeden Fall der Rentenversicherung mitteilen.

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.