Arbeitszeiten bei voller EM

von
unbekannt Z

Hallo,

wenn ich Rente wegen voller Erwerbsminderung bekomme, darf ich doch nicht länger als 3 Stunden täglich oder 15 Stunden die Woche arbeiten heißt es. Ich könnte evtl. einen Job in einer Videothek (völlig easy) bekommen auf 400€ Basis. Darf ich dann nur max.3 Stunden pro Tag arbeiten oder auch mal 4 Stunden, aber Hauptsache ich überschreite die 15 Stunden nicht? Bei einem Anruf beim Rentenbund wurde mir gesagt Hauptsache ich überschreite nicht die 400€ alles andere ist egal. Nun bin ich verunsichert was jetzt gilt Lohn oder Arbeitszeit?
Bitte helfen Sie mir.
MfG

von
Öha

Also bis 400 EUR im Monat ist vom Einkommen her kein Problem - sowas kann i.d.R. auch leicht geprüft werden von der DRV. Bei den Stunden ist es schwieriger - volle EM aus med. Gründen heißt, dass die Leistungsfähigkeit unter 3 Std./Tag liegt - bei voller EM wegen verschl. TZ-Arbeitsmarkt liegt die Leistungsfähigkeit ohnehin bei mehr als 3 aber unter 6 Std./Tag. Die DRV dürfte i.d.R. Schwierigkeiten haben, das Std.-Maß zu prüfen - unmöglich ist es jedoch nicht; Sie sollten sich also an den 3 Std. orientieren - außnahmsweise mal drüber dürfte kein Problem darstellen. Bei regelmäßigem Überschreiten der 3 Std. und Prüfung durch die DRV könnte entweder festgestellt werden, dass Sie nur noch teilweise EM sind oder dass Sie auf Kosten Ihrer Gesundheit arbeiten! Also: grds. AUFPASSEN - sonst drohen Sie zudem noch vom Arbeitsgeber ausgenutzt zu werden, der Sie dann irgendwann für 400 EUR in Vollzeit beschäftigt ... ;-)

Experten-Antwort

Ob die Beschäftigung zu Lasten der Gesundheit geht, ist ggfs. eine Einzelfallentscheidung. Sie sollten daher eine schriftliche Anfrage an Ihren Rentenversicherungsträger formulieren, wo Sie die Art Ihrer Beschäftigung, den Verdienst und die voraussichtliche wöchentliche Arbeitszeit angeben und dann danach fragen, ob die Beschäftigung in Ihrem konkreten Fall rentenschädlich ist. Nur so sind Sie auf der absolut sicheren Seite, dass Ihre geplante Beschäftigung zu keinen Minderungen bei der laufenden Rente führt.