ATZ

von
gerhard

Eine Frage zur ATZ. Ich komme mit 58 J. in die Freistellungsphase, die noch 2,5 J. läuft. Kann ich in dieser Zeit was zuverdienen? Danke ev. Antwort.

von
Happy

Hi Gehrard,
normalerweise ist das in Ihrem ATZ_Vertrag geregelt. Schauen Sie da mal nach.
Aber m.E. sind 400,- EUR keine Problem (mit Zustimmung des Arbeitgebers!!!)
Dieser Minijob darf jedoch (glaube ich) nicht bei Ihrem Arbeitgeber gemacht werden.
Stichwort "Störfall"
Klären Sie das besser mit dem Arbeitgeber.
LG Happy

von
Wolfgang

> Dieser Minijob darf jedoch (glaube ich) nicht bei Ihrem Arbeitgeber gemacht werden.

Im Rahmen von Mehrarbeit/Überstunden schon, z. B. nach dem TV ATZ (http://www.der-oeffentliche-dienst.de/themen/angestellte.php?loadid=99). Aber grundsätzlich richtig, dass es auf die genauen Vertragsgrundlagen ankommen. Allerdings sieht das Altersteilzeitgesetz schon vor:

§ 5
(3) Der Anspruch auf die Leistungen ruht während der Zeit, in der der Arbeitnehmer
neben seiner Altersteilzeitarbeit Beschäftigungen oder selbständige Tätigkeiten
ausübt, die die Geringfügigkeitsgrenze des § 8 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch
überschreiten oder auf Grund solcher Beschäftigungen eine Entgeltersatzleistung erhält.
Der Anspruch auf die Leistungen erlischt, wenn er mindestens 150 Kalendertage geruht
hat. Mehrere Ruhenszeiträume sind zusammenzurechnen. Beschäftigungen oder selbständige
Tätigkeiten bleiben unberücksichtigt, soweit der altersteilzeitarbeitende Arbeitnehmer
sie bereits innerhalb der letzten fünf Jahre vor Beginn der Altersteilzeitarbeit
ständig ausgeübt hat.
(4) Der Anspruch auf die Leistungen ruht während der Zeit, in der der Arbeitnehmer
über die Altersteilzeitarbeit hinaus Mehrarbeit leistet, die den Umfang der
Geringfügigkeitsgrenze des § 8 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch überschreitet.
Absatz 3 Satz 2 und 3 gilt entsprechend.

>>> Arbeitgeber/Personalabt. vorher befragen

Gruß
w.

von
gerhard

Ich bin Arbeiter mit Schwerbeh. öffentlicher Dienst.

von
Wolfgang

Hallo Gerhard,

dann passt der TV (Tarifvertrag) ATZ ja. In Ihrem Altersteilzeitvertrag werden Sie inhaltsgleiche Regelungen finden bzw. wird auf die §§ des TV Bezug genommen.

Also nur Mehrarbeit/Überstunden beim selben Arbeitgeber bis max. 400 EUR, Nebentätigkeit nur bei einem anderen Arbeitgeber, auch max. 400 EUR (auch beides Nebeneinander, _zusammen_ max. 400 EUR).

Trotzdem, Ihren Personalsachbearbeiter aufsuchen und bestätigen lassen; Nebentätigkeit wäre sowieso anzeigepflichtig beim Arbeitgeber.

Gruß
w.

von
Falsches Forum

Dies ist ein Forum der gesetzlichen Rentenversicherung.

Bitte studieren Sie Ihren Arbeitsvertrag!