ATZ-60 Rente?

von
Klaus

Bin Jahrgang 53, kann nächstes Jahr ab 55 J. in ATZ gehen. Blockmodel 5J. bis 60. Ich muß mit Schwerbeh. bis 60 u. 7mon. arbeiten? Oder ist es so , da ich mit 14j. u. 10 mon. meine Lehre bekonnen habe,und mit 60 J. 45 Versicherungsjahre mit ATZ habe,die 7 mon. länger Arbeit nicht? Bekommt mein Arbeitgeber kein Geld von der Arbeitsagentur, da bei uns Arbeiter öffent. Dienst niemand mehr eingestellt wird?Wird mein Abschlag 10,8% betragen? Bekommt der Arbeitgeber weil vor dem 31.12.09,keinen Zuschuss? Danke für ev. Antwort.

von
HLRT67

Wenn bei Ihnen nicht irgendein Vertrauenschutz-Tatbestand vorliegt, besteht keine Chance, mit 60 in Rente zu gehen. Der früheste Zugang für Schwerbehinderte ist bei Jg. 53 mit 60J.+ 7 Mon.. So lange muß auch die ATZ gehen (§ 2 Altersteilzeitgesetz), damit Ihr Arbeitgeber überhaupt an Förderung durch die Agentur für Arbeit kommen kann. Geld von der Agentur gibts auch bei sog. Umsetzungsketten, d.h. der neu eingestellte MA bekommt den Arbeitsplatz, den jemand frei macht, der auf den Platz des ATZlers geht.

Der Abschlag 10,8 % bei Rentenzugang 60+7 stimmt.

Die Altersrente nach 45 Jahren (Altersrente für besonders langjährig Versicherte) gibt es prinzipiell erst ab 65.

Experten-Antwort

Hinsichtlich der Fragen zur Bezuschussung der Altersteilzeit an Ihren Arbeitgeber wenden Sie sich bitte an die zuständige Agentur für Arbeit. Diese hält auch das Merkblatt 14 "Gleitender Übergang in den Ruhestand" bereit.

Bei Vorliegen von Schwerbehinderung kann diese Altersrente mit 60 Jahren und 7 Monaten beginnen (Abschlag 10,8%).
Sollte die Altersteilzeit vor dem 01.01.2007 vereinbart worden sein und zu diesem Zeitpunkt die Schwerbehinderung schon vorgelegen haben, dann können Sie aus Vertrauensschutzgründen bereits mit 60 (Abschlag 10,8%) in Rente gehen.
Die Schwerbehinderung muss in beiden Fällen jeweils auch noch zum Rentenbeginn vorliegen. 35 Versicherungsjahre sind Bedingung.