ATZ

von
Alfred

In diesem Forum gibt es doch viele Experten. Eine Frage zu meiner ATZ, ich habe Post von meiner Lohnstelle bekommen. Wörtlich, im Blockmodell der ATZ fließen nicht regelmäßig zustehende Bezügebestandteile z.B. Erschwerniszuschläge,Schichtzulagen,usw. mit ihrem Durchschnittswert aus der Arbeitsphase mit ein in die Bemessungsgrundlage für die Berechnung des Aufstockungsbetrages während der Freistellungsphase. Krankheits-und Urlaubszeiten werden nicht berücksichtig. Jetzt meine Frage, da ich das nicht richtig verstehe. Ich bin jetzt noch in der Arbeitsphase, bekomme ca. fast immer den gleichen Nettolohn. Bleibt der Nettolohn auch gleich in der Freistellungsphase? Werden meine Zuschläge,bin Arbeiter mit der Aufstockung verrechnet? Lohnen sich für mich Überstunden-Zuschläge überhaupt? Danke,sollte sich jemand damit auskennen.

von
-/-

Hallo Alfred, dieses Forum ist leider die falsche Baustellen für arbeitsrechtliche Fragen. Was sagen Betriebsrat und/oder Gewerkschaft dazu?

von
Alfred

Im Forum Arbeitsrecht usw. gibt es keine Experten dazu. Ich hoffe hier auf die schlauen Füchse wie Krämers, KSC, usw. Vielleicht habe ich ja Glück. Betriebsrat kann das auch nicht verstehen.

von
KSC

Danke fürs Kompliment - aber zu dieser Frage wird sich jemand der bei der DRV arbeitet und Rentenfragen beantwortet nicht äußern.

Fragen Sie bei Ihrer Personalstelle nach, oder bei Kollegen, die sich bereits in der Freistellungsphase befinden.....

von
-/-

Vielleicht kann das BMAS weiterhelfen ...
http://www.bmas.de/DE/Service/Buergertelefon/inhalt.html;jsessionid=E9C5823FC9BBF498C0F0A55359A3F802

von
Knut Rassmussen

Lesen Sie bitte hier speziell den Punkt 3.1.1. zur Frage des Entgeltes.

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/HEGA-Internet/A06-Schaffung/Publikation/DA-AtG-Ergaenzung-2und3-von-12-2006.pdf

Den Rest dürften Sie ihrem Vertrag entnehmen können.

von
Alfred

Ich bekomme eben Antwort von meiner Lohnstelle. Wörtlich, Die Zeitzuschläge usw. werden zu 100% gezahlt, sie haben aber Auswirkung auf die Aufstockungsbeträge. Wer soll das verstehen? Ich verstehe das so,das Mehrarbeit beim Nettolohn mir nicht viel bringt? Gibt jemand Antwort? Danke

von
Knut Rassmussen

Bitte habe Sie Verständnis dafür, dass Nettolohnfragen nicht von uns beantwortet werden können. Die Rentenversicherung interessiert sich nur dafür, ob Altersteilzeit vorliegt (also die Mindestvoraussetzungen des AtG vorliegen) und Aufstockungsbeträge (Brutto) korrekt verbeitragt werden. Ob Sie Zuwendungen erhalten können, die sich nicht auf das Bestimmen des Regelentgeltes auswirken, kann nur der Arbeitgeber beantworten.

von Expertin Experten-Antwort

Den Vorbeiträgen kann ich mich nur anschließen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Fragen zu Ihren Lohnbestandteilen nicht von der Rentenversicherung beantwortet werden können. Sie sollten sich nochmals an die Personalstelle wenden.