ATZ

von
Jürgen

Hallo,
Wenn ich kurz vor Eintritt in die Freiphase der ATZ aus der Kirche austrete und dann ja auch keine Kirchensteuer mehr zahlen würde, gäbe das ein Problem in Bezug auf das Wertkonto? Der Nettobetrag würde sich doch dann verringern.
Gruß Jürgen

Experten-Antwort

Diese Frage kann der Experte leider nicht beantworten. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arbeitgeber. Vielleicht kommen ja auch noch hilfreiche Antworten aus dem Forum.

von
W*lfgang

Hallo Jürgen,

> Der Nettobetrag würde sich doch dann verringern.

Nach meinem Verständnis ändert sich der Bruttoeinkommensbetrag (Tarifengelt Brutto) durch Kirchenaustritt doch nicht, der Abzug für Kirchensteuer entfällt und Sie habe MEHR Netto - was rentenrechtlich ohne Bedeutung ist. Hier zählt nur '90%' des alten/laufenden Bruttoeinkommens - auch wenn die Berechnungen etwas komplizierter geworden sind, aber auf den gleichen Betrag hinauslaufen. Genaueres sagt Ihnen Ihre Personal-/Gehaltsabrechnunsstelle - sh. Experten-Beitrag.

Gruß
w.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.