ATZ-EGP

von
Martin

Nochmal zu dieser Frage. Ich bekomme in ATZ immer den gleichen Lohn die nächsten Jahre. Damit komme ich in 08 und 09 auf 1 EGP. Wenn nächstes Jahr das Durchschnitt-Brutto der Versicherten steigt, falle ich dann unter 1 EGP? Danke

von
Pascal

Hallo Martin,
wenn Ihr Lohn niedriger ist als der Durchschnittsverdienst sinkt der Entgelt natürlich unter 1,0000 EGP.

Pascal

von
KSC

Und das ist nicht nur ein Problem eines Menschen in ATZ sondern eines jeden Beschäftigten.

Wenn jemand über Jahre immer 30000 € verdient, sinken seine Entgeltpunkte ebenso.

von
Martin

Hallo, ich kann aber nichts dagegen tun. Andere können vielleicht durch Überstd. usw. einen höheren Verdienst haben. Ich kann ja nichts dagegen tun. Aber die Löhne werden für Arbeiter in den nächsten Jahren weiter nach unten gehen. Die Rente wird immer weniger, die Leute können davon nicht mehr leben. In 20 Jahren gibt es ein Chaos. Das sagt auch mein Bekannter, der ist Experte.Wollte nur mal hören was andere sagen Danke Die paar Euro Riester kann nichts ausgleichen.

von
KSC

In der ATZ haben Sie wenigstens den Trost, dass der größte Teil des Berufslebens vorbei ist und auch ohne ATZ hätten Sie in den paar Jahren die Rente nicht mehr enorm gesteigert :-)

von Experte/in Experten-Antwort

Ich schließe mich den Vorbeiträgen an. Wenn Ihr Bruttoentgelt künftig unter dem Durchschnittsverdienst sinken sollte, werden Sie dann für diesen Verdienst einen Entgeltpunktwert erhalten, der unter 1,0000 liegt. Das gilt unabhängig von den Einflussmöglichkeiten, die die jeweils versicherungspflichtig Beschäftigten haben.