< content="">

ATZ Rentenbeiträge

von
Alfons

Ich verdiene z.Z ca. 2000 € Brutto und möchte nun in Altersteilzeit gehen für insgesamt 8 Jahre.
Wie hoch ist mein rentenversicherungspflichtiges Entgelt und meine Rentenpunkte( im Osten) für die nächsten 8 Jahre?
Zahlt mein Arbeitgeber Rentenbeiträge auf 90% von 2000€ (also 1800 €)und ich nur Rentenbeiträge auf 1000 €?
Wie ist dieser § 3 1 b ATZ zu verstehen?

von
Wolfgang

Hallo Alfons,

der Arbeitgeber meldet der Rentenversicherung rd. 90 % des sonst üblichen SV-Vollzeitentgelts. Ihr Rentenzuwachs geht daher um nur 10 % in jedem ATZ-Jahr zurück. Sie können die EP des Vorjahres (- 10 %) zugrunde legen.

Lesen Sie auch diesen Artikel:
http://www.ihre-vorsorge.de/Top-Themen-Rente-Altersteilzeit-Altersteilzeit-und-Rente.html

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Alfons,

ergänzend zum Beitrag von Wolfgang bleibt noch festzustellen:

1. Bitte klären Sie mit Ihrem Arbeitgeber ab, ob dieser Ihnen überhaupt 8 Jahre ATZ angebietet.

2. Das ATG (Altersteilzeitgesetz) gilt für die neuen Bundesländer wie für die alten Bundesländer ohne Ausnahmeregelung. Das bedeutet, dass grundsätzlich aus 90 % des bisherigen RV-pflichtigen Entgelts Beiträge zu zahlen sind. Achtung: Klären Sie ab, ob ggfs. Ihr Arbeitgeber aufgrund betrieblicher oder tariflicher Regelungen mehr bezahlt.

3. Der von Wolfgang ziertierten Artikel ist insofern auf die neuen Bundesländer zu ergänzen, dass für die neuen Länder eine geringere Beitragsbemessungsgrenze gilt. Dies dürfte aber bei dem von Ihnen als Beispiel angeführten Entgelt von 2000 Euro kein Problem sein.

4.
Die Entgeltpunkte würden sich wie folgt berechnen:

Beitragspflichtiges Entgelt x Umrechnungsfaktor Anlage 10 x aktueller Rentenwert Ost