ATZ und Insolvenzschutz

von
dino46

Gibt es einen Insolvenzschutz, sowohl für die Aktiv-Phase, als auch für die Passiv-Phase? Muss das vetraglich geregelt werden? Wer könnte als "Bürge" oder "Treuhand" in Frage kommen?

von
Peter

Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
Peter

Experten-Antwort

Seit dem 01.07.2004 (Einführung des § 8a AtG) wird eine spezielle Insolvenzsicherung im Altersteilzeitgesetz verbindlich vorgeschrieben, um einen besseren Schutz der in der Arbeitsphase erarbeiteten Wertguthaben zu gewährleisten. Diese Insolvenzsicherung gilt somit auch bereits in der Arbeitsphase aber vor allen Dingen in der Freistellungsphase. Eine gesonderte vertragliche Regelung ist nicht erforderlich.

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.