ATZ: Wichtig noch: Der anfangs errechnete Bruttolohn gilt nicht für die gesamte Dauer der Altersteilzeit. Von späteren tariflichen Lohn- und Gehaltserhöhungen profitieren Sie auch als ATZ‘ler

von
Heinrich

Frage:
Gilt auch das Gegenteil....?

Der anfangs errechnete Bruttolohn gilt nicht für die gesamte Dauer der Altersteilzeit. Von späteren tariflichen Lohn- und GehaltsKÜRZUNGEN sind Sie auch betroffen?

- oder gilt die Regel das Der anfangs errechnete Bruttolohn das Minimum bleibt auch bei Tarifvertragsänderungen und Betriebsvereinbarungen (im Insolvenz Vermeidungsfalle zum Beispiel)..?

von
Frage

Wo ist denn in der Frage der rentenrechtliche Bezug?

von
W°lfgang

Zitiert von: Heinrich
Tarifvertragsänderungen

Hallo Heinrich,

sagen zunächst nichts über erwartete andauernde Einkommenssteigerungen aus/weitere Erhöhungen des Ausgangsbrutto für das Monat für Monat auszuzahlende ATZ-Entgelt und die sich ggf. 'ändernde' (Brutto)Berechungsgrundlage.

Ergo: natürlich kann es auch nach unten gehen, würde bei normaler Arbeitszeit genauso sein! Da haben weder ATZ'ler noch 'normal' Beschäftigte einen Vertrauensschutz...geht's der Fa. dreckig/ggf. insolvent, fliegen Sie schlimmstenfalls raus - mit den dann Folgewirkungen auch für die ATZ.

Info dazu beispielsweise hier:
http://www.altersteilzeit-info.de/altersteilzeit_blockmodell/blockmodell_sicherung_bei_insolvenz/

Ist aber auch keine ursächlich rentenrechtliche Frage, gehört eher mehr ins Arbeitsrecht :-)

Gruß
w.

von
H.

Danke lieber W. für eine Antwort. Gruss H.

Experten-Antwort

Hallo Heinrich,

leider ist es uns im Rahmen dieses Forums nicht möglich, arbeitsrechtliche Fragen zu beantworten.