AU nach der Reha

von
Flocke

Hallo,
ich beziehe seit Jahren eine unbefristete EU-Teil-Rente und bin schwerbehindert (GDB 60 unbefristet). Nach einem Jahr AU wurde ich von der Krankenkasse in 5-wöchige psychosomatische Reha geschickt.
Ich werde AU entlassen und die Teil-Rente wurde bestätigt.
Sollten weitere Therapien (die ich alle schon hinter mir habe) nicht erfolgreich sein, wäre ich dann wohl ein Fall für die volle EU-Rente, laut Abschlussgespräch.
Seit Gewährung der EU-Teil-Rente sind einige neue Diagnosen hinzugekommen. Laut Meinung der Sozialberatung kurz vor der Aussteuerung mit Hilfe des VDK den Antrag auf volle EU-Rente stellen. Wie sehen die Experten hier das empfohlene Procedere?

Vielen Dank!

von
Paul

Am besten stellst du den Antrag und dann nimmt alles seinen Lauf

Experten-Antwort

Hallo Flocke,

Sie können jederzeit einen Antrag auf Rente wegen voller Erwerbsminderung stellen.

Maßgeblich für die Beurteilung durch den Sozialmedizinischen Dienst der Rentenversicherung werden vor allem die Aussagen und die Prognose der behandelnden Ärzte im Entlassungsbericht der durchgeführten psychosomatischen Reha sein. Sofern von der Klinik weitere Therapien empfohlen wurden, die Sie nach Ihrer Aussage bereits durchgeführt haben, fügen Sie Unterlagen hierüber bitte Ihrem Rentenantrag bei. Ebenso ärztliche Unterlagen - nach Möglichkeit vom Facharzt - über seit Ihrem letzten Rentenantrag hinzugekommene Krankheitsbilder.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...