AU nach Tagesklinik. Danach wieder Krankengeldbezug ?

von
benito63

Hallo zusammen.

Hier in aller Kürze mein Fall:

Eigenkündigung meines Arbeitsverhältnisses zum 31.12.2012. Seit dem 02.08.2012 sechs Wochen krank geschrieben, danach - bis heute - Krankengeldbezug durch die KK (Depressionen, BurnOut, Mobbing) . Nun steht bald die psychosomatische Tagesklinik an...

Nun meine Fragen:

1. Bekomme ich für die Zeit in der TK weiterhin Krankengeld in gleicher Höhe von der KK, oder wird das reduziert und / oder von einem anderen Träger übernommen ?
2.) Was passiiert nach der TK, wenn ich als arbeitsUNfähig entlassen werde ? Beziehe ich dann weiter Krankengeld von der Krankenkasse
, wird das Krankengeld gestrichen oder muss ich
Arbeitslodengeld beantragen ?

Danke für Ihre Antworten,

benito63

Experten-Antwort

Hallo benito23,

s. Antwort zu Ihrer gleichlautenden Anfrage von 10:21 h.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Aktien: 5 häufige Fehler

Beim Investieren in Fonds und Aktien kann viel schiefgehen. Was hilft, kein Geld zu verlieren.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.