AU und Rehaunfähig vorzeitig aus Reha entlaasen

von
Rose020175

Hallo ich werde AU und Rehaunfähig aus der Reha entlassen,
was heißt das jetzt für mich?
Ausgesteuert bin ich schon bekomme momentan ALG1 aber die werden dann wohl nicht mehr bezahlen wollen

Wer weiß Rat

von
Schade

Mit den "paar Informationen" wird es schwer was konkretes zu raten, v.a. weil es da so viele Konstellationen gibt, die zu erläutern den Rahmen eines solchen Forums wohl sprengen.

Was das medizinisch für Sie heißt, sollten Sie mit Ihren Ärzten besprechen (AU kurzzeitig, AU auf Dauer, eventuell erwergsgemindert, Behandlungsmöglichkeiten, Prognosen?)

Ob das AA zahlen will oder muss, diskutieren Sie am besten mit den Agenten.

Ob und was für eine Rente in Frage kommt, darüber kann man nur spekulieren.

Sinnvoll wäre ein Beratungsgespräch bei der DRV vor Ort, zumindest wenn es bei Ihrer Frage um eine mögliche Rente gehen sollte.

von
M.Ernst

Hallo
Das Arbeitsamt zahlt nahtlosigkeits Arbeitlosengeld.

MfG

von
Krämers

Im Rahmen des von der Rehaklinik zu erstellendem Rehaabschlussberichtes wird auch eine Einschätzung zu ihrer Erwerbsfähigkeit abgegeben.

Sollte eine Erwerbsminderung festgestellt worden sein, KANN ( muss nicht ! ) sich die Rentenversicherung dieser Einschätzung anschliessen und dann wird automatisch aus ihrem Reha - ein EM-Rentenantrag. Sie würden dann von der RV zur formellen Antragstellung eines EM-Antrages aufgefordert werden und würden dann eine EM-Rente erhalten. Sie bekommen dann auch solange erstmal weiter ihr ALG I von der AfA bis über diesen EM-Antrag dann letztlich von der RV entscheiden wurde.

Sollte keine EM von den Rehaärzten bei ihnen festgestellt worden sein und die RV dies auch so sehen, bekommen Sie keine EM-Rente, sondern weiterhin dann von der AfA ALG I.

Da Sie ja bereits ausgesteuert wurden haben Sie mit der Krankenkasse nichts mehr zu tun und können ja kein Krankengeld mehr bekommen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo,

der vorherigen Beiträgen kann ich mich nur anschließen.