Aufstockung Minijob

von
NichtausdemRuhrgebiet

Moin,
ich beziehe eine befristete volle Erwerbsminderungsrente und fange im Laufe der nächsten Woche einen Minijob an. Bin 1962 geboren.
Anhand dieser Informationen, wurde mir am Servicetelefon der RV erklärt, eine Aufstockung der Rentenversicherungsbeiträge würde keinen Sinn machen.
Stimmt das, und wenn ja, warum ?

Vielen Dank, für eventuelle Antworten

von
Unbekannt

Eine Minijob-Aufstockung macht man in der Regel, um den Anspruch auf Erwerbsminderungsrente nicht zu verlieren. Solange Sie die Erwerbsminderungsrente beziehen, besteht hier kein Handlungsbedarf.

Für die Erhöhung der Altersrente würde es rein rechnerisch was bringen, aber diese wenigen Cents pro Mini-Job-Jahr macht das Kraut auch nicht dick.

von
KSC

Möglicherweise bringen die zusätzlichen Beiträge aus dem Minijob nicht einmal eine erhöhung (Stichwort Zurechnungszeit, die meist besser bewertet wird....)

Und wer kennt schon die Rechtslage dann, wenn Sie in Altersrente gehen?

Von daher war die Antwort am Servicetelefon schon sehr vernünftig. Ich würde in diesem Fall mein Geld auch nicht aus dem Fenster werfen.

Experten-Antwort

Im wesentlichen ist den bisherigen Ausführungen zuzustimmen.

von
NichtausdemRuhrgebiet

Moin,
vielen Dank für die Antworten

MfG Thomas