Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit und Erwerbsminderungsrente

von
Ute Kuntz

Hallo,
ich wurde für 3 Jahre befristet berentet, da ich nicht wegefähig bin .
Ich bin ehrenamtlich Vertreter einer Wohnungsbaugenossenschaft und man bat mich im nächsten Jahr im Aufsichtsrat mitzumachen. Für gelegentliche Sitzungen würde ich abgeholt und wieder nach Hause gebracht werden.
Mein Problem ist, dass es für diese eigentlich ehrenamtliche Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung von monatlich 300-400 € gibt. Ist dies ein Problem für meine Erwerbsminderungsrente bzw. die Verlängerung?
MFG
Ute Kuntz

von
=//=

s. Anfrage und Antworten zur gleichen Sache:

Hinzuverdienst plus Ehrenamt bei voller Erwerbsminderung?

vom 10.11.2013

von
Ute Kuntz

Danke schön :-)