ausbleibende Rente

von
Hedwig

es ist eine absolute Frechheit. Ich habe im Juli 2019, bei den Behörden, auf Mallorca, meinen Rentenantrag gestellt. Mit meiner AKTUELLEN ADRESSE.

Von den spanischen Behörden bekam ich, nach nur 3 Tagen!!! die Nachricht, dass mein Antrag, nach Düsseldorf, geschickt wurde. Als ich Mitte September immer noch nichts von Düsseldorf gehört hatte, rief ich dort an. Man teilte mir mit: wir haben ihnen einen Brief geschickt, ob sie nicht früher in Rente gehen möchten. Dieser Brief kam bei mir gar nicht an, weil die Düsseldorfer, meine alte Adresse genommen haben??!!!
Lesen die den Antrag gar nicht durch und prüfen die den gar nicht??
Auf meine Argumentation: ich war doch bei der Rentenberatung, die extra nach Mallorca, 1 x im Jahr kommt, am 07.06.19 und habe mich ganz deutlich beraten lassen und daher den Antrag zum 01.10.2019 gestellt und nicht früher!! bekam ich die Antwort: die da zur Rentenberatung kommen prüfen doch gar nicht richtig und haben auch keine Ahnung!!
Ich wartete auf den Brief, der wieder mal nicht kam, weil die Adresse immer noch falsch war, falsche PLZ. Als wir das endlich geklärt hatten, kam der Brief an und meine erste Rente wurde 30.10.19 zum 1ten mal gezahlt. Die November Rente kam auch noch pünktlich, aber Dezember kam einfach gar nichts mehr.

Ein Kollege gab mir die Telefon Nr. vom Rentenservices, eine Kölner Nr. und ich rief, am 03.01.2020, um 8:04 Uhr dort an. Kölner Nr. und ich spreche mit Berlin???

Ich bekam die Auskunft: wir haben ihre Rente gestoppt, weil wir eine alte Adresse von ihnen hatten. Wir haben sie am 20.12.2019 angeschrieben und der Brief kam zurück. Wir haben jetzt erst ihre aktuelle Adresse bekommen, haben ihre Rente neu angewiesen und sie bekommen sie nächste Woche. Auf meine Frage: was sag ich meiner Vermieterin, warum die Miete jetzt noch nicht kommt, bekam ich nur die Antwort: ist mir doch egal, die aus Düsseldorf haben was falsch gemacht.

Was hier im Forum geschrieben wird kann ich nur bestätigen. Die Unfreundlichkeit und pampige Antworten, am Telefon, ist eine Unverschämtheit und eine bodenlose Frechheit.

Das ist wohl allen egal, keinen schert das und da kümmert sich auch keiner drum. Das mir durch das ganze fehlerhafte Bearbeiten meiner Daten, erhebliche Kosten entstanden sind, interessiert sowieso keinen. Die bekommen ja ihr Geld alle pünktlich.
Ich habe 45 Jahre in Deutschland gearbeitet und kann erwarten, daß meine Rente PÜNKTLICH auf meinem Konto ist.

Natürlich werde ich eine dicke Beschwerde, an den Aufsichtsrat, nach Bonn schicken. Mal sehen, ob es wenigstens die dicken Bosse interessiert, wie mit Rentnern umgegangen wird.

So geht das einfach nicht, einfach eine bodenlose Frechheit

von
Hedwig

was heißt denn hier rumschlagen müssen? Es ist mein gutes Recht, daß ich meine Rente pünktlich bekomme, dafür habe ich 45 Jahre gearbeitet.

Erreichen tu ich nichts? das wollen wir doch mal abwarten

von
santander

Den ersten und einzigen Fehler haben SIE gemacht. Sie haben bei ihrem UMZUG nach Mallorca der Rentenversicherung nicht ihre aktuelle Anschrift mitgeteilt haben.

von
Hedwig

das habe ich sehr wohl mitgeteilt!! schon seit 2010 weiß die Rentenkasse, daß ich und wo ich auf Mallorca lebe, da ich jedes Jahr eine Kontenklärung, durch Düsseldorf, durchführen lassen habe. Ich musste jedes Jahr den Nachweis erbringen, damit meine Rentenanteile, aus dem Ausland, angerechnet werden. Also wusste die Rentenkasse immer meine aktuelle Adresse. Punkt ist aber hier, daß der Rentenantrag, mit meiner AKTUELLEN Adresse, gar nicht richtig gelesen wurde. Soviel zur genauen Prüfung der Anträge

von
KSC

....und passiert ist "eigentlich auch noch nichts dramatisches"....gut, die Dezemberrente war am 31.12. nicht auf dem Konto, aber man hat Ihnen doch vorgestern gesagt, dass das Geld angewiesen ist und in einer Woche da ist - also vielleicht 10 Tage zu spät.

Und dafür sooo ein Gedöhns und ein so dramatischer Forenbeitrag?

Klar, Sie dürfen auch noch Beschwerdebriefe an wen auch immer schreiben, aber außer Ihr ego zu befriedigen, dass Sie es denen mal so richtig gezeigt haben", wird nicht passieren - und die Welt dreht sich weiter....

PS: haben Sie noch nie einen Fehler gemacht?

von
cool down

Eines habe ich in den letzten Jahrzehnten beruflich und auch privat gelernt:

Cool down, mit einem Lächeln auf den Lippen anrufen, Problem schildern und um Hilfe bitten - anstatt den Ärger an den Mitarbeitern auszulassen. Ich hatte bei Behörden, Gerichten, Instituten und wo immer ich auch angerufen und um Hilfe gebeten habe, stets und ausnahmslos freundliche und hilfsbereite Menschen am Ohr.

Man kann per Online-Ausweisfunktion selbst schauen, welche Adresse die DRV gespeichert hat. Und auch mal beim Postrentendienst prüfen, welche Adresse dort hinterlegt ist.

von
Hedwig

ich finde es schon eine Frechheit: so viel Gedöns, ich habe hier auch meine Kosten zu tragen und das hat nichts mit cool bleiben zu tun. Was mich so geärgert hat, war die Unfreundlichkeit, am Telefon und das haben schon etliche vor mir auch geschrieben. Das ist wohl standard, von den Mitarbeitern

Die ganze Art und Weise, wie mit meinem Antrag umgegangen wird, wie oft ich jetzt schon telefonieren musste und wie viel Zeitaufwand ich betreiben musste, damit es endlich läuft und das ist einfach nicht normal

von
KSC

Vielleicht schallt es genauso aus dem Wald heraus wie es hineinschallt?

von
Hedwig

na dann müßte es ja nur freundlich sein. Ich war ganz lange sehr geduldig, alles braucht seine Zeit und kann dauern, aber irgendwann ist es auch genug

Nocheinmal:

Es kann doch nicht angehen, daß die 3te Zahlung einfach gestoppt wurde, nur weil man den Antrag, mit der AKTUELLEN ADRESSE, einfach nicht richtig gelesen hat!!!
und dann Unfreundlichkeit am Telefon geht gar nicht

von
sturkopp

Zitiert von: Hedwig

Es kann doch nicht angehen, daß die 3te Zahlung einfach gestoppt wurde, nur weil man den Antrag, mit der AKTUELLEN ADRESSE, einfach nicht richtig gelesen hat!!!

Haben sie den ihre Adressänderung auch mitgeteilt (ausser auf dem Antrag)?
Der SB wird bestimmt nicht jeden Eintrag auf dem Antrag verifizieren.
Rentennr. eingegeben, Person xxx stimmt mit Antrag überein. Weiter. Da wird nicht auch noch die Adresse verglichen.

https://www.deutschepost.de/de/r/rentenservice.html

Zu ihren Aufgaben gehört auch ein Informieren über Änderungen.
Im Link finden sie Info´s dazu.

von
Klare Kante

Merken Sie gar nicht wie lächerlich Sie sich hier machen?
Beschweren Sie sich wie und wo Sie wollen. Hier im Forum hilft Ihnen das rein gar nichts.
Forenuser wie Sie, die hier keine Hilfe bekommen können, sondern nur Ihren Frust los werden wollen, sind einfach nur peinlich.
Was glauben Sie wohl, aus welchem Grunde in öffentlichen Foren die negativen Kommentare mehr zur Geltung kommen?
Weil jemand der zufrieden ist, sich eben nicht hier meldet. Vermutlich würde man sonst die frustrierten User gar nicht wahrnehmen, weil diese deutlich in der Minderheit sind.

von
Na Ja

ich denke, wenn Sie eine Adressänderung and die DRV geben, wird nichts geändert ?

Sie müssen diese Adressänderung an die Poststelle geben ?

So ähnlich habe ich dies erlebt.

Die DRV führt keine Adressänderungen bei Umzug etc durch