Ausgleichszahlungen bei erwarteter Minderung der Altersrente ab 63

von
RudiRatlos

Hallo liebe Experten,

Zum frühestmöglichen Rentenbeginn Jan. 2015 (63 Jahre 0 Monate) werde ich ca. 65 Entgeltpunkte gesammelt haben - bei einem Zuwachs von ca. 2 Punkten pro Jahr, da Beiträge entsprechend der Beitragsbemessungsgrenze geleistet werden. Bis zu diesem Zeitpunkt sind 519 Monate Beitragszeit bzw. Ersatzzeit entstanden.
35 Monate vor dem gesetzlichen Rentenbeginn habe ich mit 10.5% Abzug zu rechnen. Wie hoch fallen Ausgleichszahlungen an, um den Abzug zu kompensieren?

MFG RudiRatlos

von
DRV

V0210 ausfüllen und an Ihren zuständigen Rententräger senden und schon erhalten Sie Ihre Antwort schriftlich!

von
Nichtswissender

Zitiert von: RudiRatlos
Hallo liebe Experten,

Zum frühestmöglichen Rentenbeginn Jan. 2015 (63 Jahre 0 Monate) werde ich ca. 65 Entgeltpunkte gesammelt haben - bei einem Zuwachs von ca. 2 Punkten pro Jahr, da Beiträge entsprechend der Beitragsbemessungsgrenze geleistet werden. Bis zu diesem Zeitpunkt sind 519 Monate Beitragszeit bzw. Ersatzzeit entstanden.
35 Monate vor dem gesetzlichen Rentenbeginn habe ich mit 10.5% Abzug zu rechnen. Wie hoch fallen Ausgleichszahlungen an, um den Abzug zu kompensieren?

MFG RudiRatlos

55.176,40 Euro

Rentenbeginn Jan. 2015 stimmt allerdings nicht. Ist wohl eher Jan. 2021, oder?

von
senf-dazu

Ganz genau wissen Sie es, wenn die DRV Ihnen einen entsprechenden Bescheid schickt.

Grob können Sie es anhand:
Entgeltpunkte * Durchschnittsentgelt * Beitragssatz / Zugangsfaktor
ausrechnen.
Da DEG und Beitragssatz sich ändern können, kann sich der Betrag im nächsten Jahr ändern ...

- Etwa 6,8 EP werden durch den vorzeitigen Rentenbeginn abgezogen.
- DEG ist derzeit 38.901 Euro
- Beitragssatz ist 0,186
- Zugangsfaktor ist 0,895

Das ergibt etwa 55.000 Euro.
Ein Steuerberater hilft Ihnen dabei, das evtl. über mehrere Jahre zu optimieren.

Experten-Antwort

Guten Morgen RudiRatlos,

um die genaue Beitragszahlung zum Ausgleich einer Rentenminderung erfahren zu können, empfehle ich Ihnen den bereits genannten Vordruck V0210 an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger zu senden.

Dieser teilt Ihnen dann den genauen Betrag und die weitere Vorgehensweise mit.

Zu finden unter:
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/_pdf/V0210.html?cms_submit=Los&cms_resultsPerPage=5&cms_templateQueryString=v0210