< content="">

Ausländer ohne Rentenversicherungspflicht ?

von
Frotzig

Hallo
Wer hat so einen Blödsinn schon mal gehört ?
Von einem Bekannten habe ich gehört, das Ausländer früher in Deutschland ohne Rentenversicherung beschäftigt wurden. Und das sei auch noch legal gewesen. Dann braucht man sich ja nicht über viele Sozialhilfeempfänger zu wundern, wenn der Grundstein damals schon gelegt wurde.
Also Gratulation an unsere Politik.

von
ATZ

Zitiert von: Frotzig

Hallo
Wer hat so einen Blödsinn schon mal gehört ?
Von einem Bekannten habe ich gehört, das Ausländer früher in Deutschland ohne Rentenversicherung beschäftigt wurden. Und das sei auch noch legal gewesen. Dann braucht man sich ja nicht über viele Sozialhilfeempfänger zu wundern, wenn der Grundstein damals schon gelegt wurde.
Also Gratulation an unsere Politik.

Gratuliere zu diesem intelligenten und ausgewogenen Beitrag.

Experten-Antwort

Grundsätzlich gilt: entscheidend ist die Ausübung einer versicherungspflichtigen Beschäftigung oder Tätigkeit für die Rentenversicherungspflicht und nicht die Staatsangehörigkeit. Im Rahmen der "Einstrahlung" gibt es Ausnahmen (kleiner Personenkreis). Einstrahlung liegt dann vor, wenn ein Arbeitnehmer in der Bundesrepublik vorübergehend beschäftigt wird, der bei einem Arbeitgeber angestellt ist, der außerhalb seinen Sitz hat und die Entsendung im Voraus zeitlich begrenzt ist. Der Arbeitnehmer ist dann nicht in der deutschen Sozialversicherung sozialversicherungspflichtig.