Auslandszeiten/Belgien

von
ImmeraufReisen

Ich habe bisher ca 20 Jahre in die deutsche Rentenversicherung eingezahlt. Seit 19 Monaten bin ich in England beschaeftigt und ab Mai werde ich in Belgien arbeiten.
Weiss jemand, ob die belgischen zukuenftigen Rentenversicherungsbeitrage in derselben Hoehe in D angerechnet werden, falls ich zum Beispiel mal in 5 Jahren wieder in D arbeiten moechte oder ggf in D in Rente gehe ? Beim englischen System wird, glaube ich anders gezaehlt, weil in England ja auch erheblich weniger Beitraege einzahlt werden und es im Prinzip spaeter eine Einheitsrente gibt ?
Ich wuerde dieses gerne klaeren um mit meinem AG ggf eine Zusatzpension zu verhandeln.

Vielen Dank fuer Eure Antworten.

von
KSC

in der EU funktioniert es (grob gesagt) folgendermaßen:

Wenn es um Mindestzeiten geht, werden die Zeiten in allen EU Staaten addiert.

Die Rente zahlt jedoch jeder Staat separat nach nationalen Gesetzen.

Über die Höhe einer künftigen belgischen oder britischen Rente können Ihnen bestenfalls die Mitarbeiter der RV in Belgien / GB Auskunft geben.

Mein Tipp: in jedem Land, in dem man arbeitet, spätestens am Ende der Tätigkeit eine Beitragsaufstellung anfordern und gut aufbewahren. (solange man im Land ist, wird es ja wohl kein Problem sein die zuständige Behörde zu erfahren)

Dann sind im Rentenfall schon mal die Versicherungszeiten geklärt und müssen nicht mühsam recherchiert werden.

Viel Spass mit den 3 Renten und der damit verbundenen Bürokratie in 3 Staaten

Experten-Antwort

Innerhalb der Europäischen Gemeinschaft findet das überstaatliche Rentenrecht Anwendung. Anprüche aus verschiedenen Ländern werden gegebenenfalls zusammengerechnet Zunächst bestehen jedoch in jedem Mitgliedsstaat nationale Regelungen nach denen letzendlich die Renten gewährt werden. Sie sollten sich bei Ihren zuständigen Rentenversicherungsträgern in dem Mitgliedsstaat in dem Sie versichert waren, über die unterschiedlichen Voraussetzungen
für eine Rente erkundigen. Sollten Sie aus einem Mitgliedsstaat keine Rente erhalten, weil Sie beispielsweise nur für einen kurze Zeit dort gearbeitet haben, werden diese Zeiten gegebenenfalls bei der deutschen Rente berücksichtigt.

von
Kai

Dies gilt ja nun fuer die gesetzliche Rente, wie sieht es aber mit privaten Renten aus, die von der Firma bezahlt wurden. Gibt es die Moeglichkeit die moeglichst steuerguenstig nach Deutschland zu uebertragen? Die Axa hat mir zum Beispiel erzaehlt uebertragen ist gar nicht moeglich, ich muesste es mir auszahlen lassen, dann wuerde ich aber natuerlich auch 30% Steuern zahlen muessen. Gibt es da andere Loesungen?