Auslegung Beitragszeiten

von
Salud

Sehr geehrte Damen und Herren,

in einem früheren Forum haben Sie mir bestätigt, dass Hochschulzeiten unabhängig von beitragspflichtigen Gehalt/Stipendium Anrechnungszeiten sind. Nun sind in diesem Zeitraum im Versicherungsverlauf jeweils ein Monat „krank/Gesundheitsmaßnahme“ eingetragen, für die auch Entgelt resp. Stipendium gezahlt wurde.

Würden diese beiden Monate dann für die 45 Beitragsjahre berücksichtigt werden können, da Krankheitszeiten ausdrücklich dazuzählen !?

Vielen Dank!

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Salud,

auf die Wartezeit von 45 Jahren werden insbesondere Kalendermonate mit Pflichtbeiträgen für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit angerechnet. Hierzu zählen auch Zeiten, in denen aufgrund eines Krankengeldbezugs Pflichtbeiträge an die Rentenversicherung gezahlt wurden. Auch Monate, die nur zum Teil mit Pflichtbeiträgen belegt sind gelten hier im Übrigen trotzdem als volle Kalendermonate.

Allein das Vorliegen einer Anrechnungszeit wegen Besuchs einer Hochschule genügt jedoch nicht, um die Wartezeit von 45 Jahren zu erfüllen.