Auslegung Leistungsfähigkeit / sozialmed. Gutachten

von
Matahari

Als jahrelanger Mitleser dieses Forums muss ich einmal festhalten, dass viele Themen und Streitfragen sich um die Auslegung und Einschätzung des sozialmed. Gutachtens bzw. der Leistungsfähigkeit handeln.
Die meisten nehmen als Maßstab ihren akt. ausgeübten Beruf. Dies trifft per Gesetz allerdings meistens gar nicht mehr zu. Für Menschen ab Geburtsjahr ca. 1960 gilt als Maßstab, ob sie "irgendeinen Job" ausüben können. Und dazu hat mir schon mehrfach ein Rehaprofessor gesagt, dass dies durchaus auch ein Parkhauswächter sein könnte (nur sitzen und nix machen).
Damit wird man natürlich vielen Patienten nicht gerecht, die sich durch harte Arbeit eine bessere Arbeit erwirtschaftet haben.
Aber so ist nun mal das Gesetz...und unsere Gesellschaft.
Es liegt auch nict an irgendwelchen Gutachtern die einem zu hart erscheinen...

von
Inhaltslos

Zitiert von: Matahari

.....
ab Geburtsjahr ca. 1960
......

ab 02.01.1961

Haben Sie auch eine Frage (oder einfach niemanden, mit dem Sie sich sonst unterhalten können) ?

von
euro

Es passt so einiges nicht,als erstes braucht man den sprichwörtlichen Kopf unterm Arm für die Bewilligung-dann darf man plötzlich arbeiten(Hinzuverdienst).Auch die Festlegung einer Stundenzahl ist nicht grade wissenschaftlich(im Gegensatz zur GdE.Tabelle zum Beispiel).Und wenn es weingstens Verweisungstätigkeiten wären,die richtig existent sind und nicht nur angenommen oder sogar nur einmal vorhanden.Natürlcih muß bloße Berufsunfähigkeit nicht gleich in Berrentung enden,aber ein bißchen seriöser sollte das Ganze schon sein.

von
KSC

Ich stelle fest, dass wieder mal Wochenende ist.

Zeit dass das Forum wieder vollgemüllt wird......

Was ist Ihre Frage an die DRV, Matahari?

Was ist Ihr Anliegen,euro?

Ihr wisst doch dies ist kein Diskussionsforum.

von
Rentensputnik

Danke KSC!
Jedes Wochenende melden sich hier diese leidgeprüften Menschen, denen sonst niemand zuhört, um ihren gedanklichen Müll zu verbreiten, ohne eine Frage zu stellen, geschweige denn, eine Frage zu beantworten.
Unser Trost: Montag wird dieser Müll durch einen Knopfdruck des Experten gelöscht.

von
hanf

Russenkaputtnikk schreibt Mist,dümmer gehts nimmer!Immer wieder dieses Gebabbel über andere Menschen,welche sich einfach nur äußern,Forum hin oder her,bei Sputnik müssen alle gleich zum Psychiater,welche nicht seinem fetten und satten Beamtenbild entsprechen und wenn das nichts fruchtet,kommt die NPD-oder AfD Keule.Jeder Führer......äh Obrigkeitsbefehl wird ohne Nachdenken zackig ausgeführt.Und damits zum Forum paßt,eine Frage:die RV sagt 1+1 ergibt 2,die KK sagt aber 3,wer hat Recht?

von
Rentensputnik

Tja lieber hanf! Alleine an Ihrer Ausdruchsweise kann man schon Ihren Intelligenzquotienten bestimmen. Aber glücklicherweise gibt es ja Foren wie diese, wo sich selbst Personen wie Sie äußern können, da sich sonst sicherlich niemand mit Ihnen auf Ihrem Niveau unterhalten will.
Weiterhin viel Freude bei Ihren Beschimpfungen!

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.