Aussteuerung

von
vereni

Hallo,
habe mich bei meiner letzten Anfrage unglücklich ausgedrückt (bin etwas durch den Wind, da ich mich nicht auskenne).
Ich habe jetzt schon einen Bescheid von der KK bekommen, wo mir mitgeteilt wird, dass ich zum 18.11.2014 ausgesteuert werde. Ich steh noch in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis. Möchte eine medizinische Reha beantragen, meine Ärzte sind der Meinung das wäre noch zu früh, da ich noch nicht Belastungsfähig bin. Muss ich jetzt schon nach dem Bescheid der KK Alg1 (Nahtlosigkeit) beantragen oder hat das Zeit bis 4 Wochen vorher?
Muss man bei Beantragung Alg1 AU geschrieben sein oder nicht? Ich habe hier schon unterschiedliche Meinungen gelesen.
Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.

von
Minimaus

Die Beantragung von Alg1 muß nicht 4 Wochen oder früher vor Aussteuerung beantragt werden. Theoretisch reicht es sogar am 1. Tag der Arbeitslosikeit. Allerdings dauert die Bearbeitung eine Weile, sodass für Sie ein finanzieller Engpass entstehen könnte. Die Leistungen erhalten sie aber auf jeden Fall rückwirkend.

Ehrlich gesagt verstehe ich Ihre nächste Frage nicht ganz. Sie wollen ALG1, auch wenn Sie nicht mehr krank geschrieben sind!!! Dass das nicht funktioniert müßte Ihnen doch klar sein!

Natürlich müssen Sie zum Zeitpunkt der Beantragung AU sein, sonst könnten Sie ja arbeiten.Und da Sie ungekündigt sind, können Sie das in Ihrer Firma tun und somit würden Sie auch kein ALG1 bekommen.

von
vereni

Hallo Minimaus,
tja, wie ich sagte ich kenne mich nicht aus, habe in anderen Foren schon gelesen man darf nicht AU sein, wiederum hatte ich auch schon gelesen, dass man mindestens 6 Monate AU sein muss bei Beantragung Alg1 (Nahtlosigkeit), deshalb meine Verunsicherung.
Danke für Ihre Antwort!!

von
Leser

Nahtlosigkeit im Sinne einer Leistung des RV-Trägers tritt nur ein, wenn Sie einen Rentenantrag auf EM-Rente stellen oder ein Rehaantrag in einen EM-Rentenantrag umgedeutet wird.

Wenn Sie über die 78 Wochen hinaus krank sind, aber nicht erwerbsgemindert und in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis, dann dürfte das schwer werden mit Einkünften...

von Experte/in Experten-Antwort

In Ihrer Anfrage teilen Sie mit, dass Ihre Krankengeldzahlung zum 18.11.2014 endet und Ihr Gesundheitszustand noch nicht soweit gebessert ist, dass Sie an einer Rehabilitationsmaßnahme teilnehmen können. Sie haben noch drei Monate Krankengeldanspruch.
Von der Beantragung einer Rehabilitationsmaßnahme bis zur Kostenzusage und der Aufnahme in die Reha-Klinik vergeht auch eine gewisse Zeit.
Für den nahtlosen Sozialleistungsbezug über das Ende der Krankengeldzahlung hinaus empfehlen wir Ihnen, sich bereits jetzt bei der Agentur für Arbeit zu melden und Arbeitslosengeld zu beantragen, wenn aus heutiger Sicht eine Arbeitsaufnahme bis zur Aussteuerung durch die Krankenkasse unwahrscheinlich erscheint.
Die Agentur für Arbeit wird Arbeitslosengeld I nur bei vorliegender Arbeitsunfähigkeit auszahlen, da Sie bei Arbeitsfähigkeit Ihre bisherige Beschäftigung wieder aufnehmen können.