Aussteuerung und Reha Antrag

von
Frau Kunzit

Sehr geehrtes Forum,
ich bin gelernte Landschaftsgärtnerin und stehe mittlerweile vor der Aussteuerung.
Ich nehme seit einem Jahr 1x in der Woche an einem Angestelltenlehrgang der Stadt teil, mit dem Ziel im Innendienst zu arbeiten.
Die andere Zeit beziehe ich Krankengeld.

Im vergangenen Jahr musste ich eine Reha gegen Asthma nach einer Woche wegen Verschlimmerung abbrechen.
Nun habe ich wiederum die Aufforderung erhalten einen Rehaantrag zu stellen, mit dem Hinweis eines evtl. Rentenantrags.
Ansonsten würde die KG Zahlung eingestellt.

Frage: Ist die Reha nach einem Jahr möglich?

Wenn ich ausgesteuert werde, aber noch bei der Stadt, wenn auch krank, weiterbeschäftigt bin, wie bin ich versichert?

Mit freundlichem Gruß

von
Siehe hier

Hallo Frau Kunzit,

sofern medizinisch erforderlich, kann eine (weitere) Reha auch nach einem Jahr bewilligt werden.

zu Ihren anderen Fragen lesen Sie bitte auch den gerade aktuellen ähnlichen Beitrag durch

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/forum/detail/krankenksse-fordert-antrag-auf-rehabilitation.html

Zur Krankenversicherungspflicht nach Aussteuerung aber mit gestelltem Reha-Antrag erkundigen Sie sich bitte für Details bei Ihrer Krankenkasse direkt.

Experten-Antwort

Hallo Frau Kunzit,

den Ausführungen von "Siehe hier" kann ich mich anschließen.