Austeuerung und Rente

von
Dirk,G

Ich bin 1949 geboren, und habe schon 48 Jahre gearbeitet. Ich bin krank, und mein Krankengeld endet am 02.07.2014. Mus ich mich Arbeitslos melden, wen ja, wann soll ich mich bei Arbeitsamt melden, welche Fristen muss ich anhalten? Wen die Rente mit 63 Jahen / 45 Jahren Arbeit , kommt, wurde ich ab dem 01.08. in Rente gehen, aber für den Zwischenzeit brauche ich doch eine Krankenversicherung. Ich werde in September 65. Was ist für mich besser ?

von
Jonas

Hallo Dirk G.,

wenn das RV-Leistungsverbesserungsgesetz verabschiedet wird, erfüllen Sie nach Ihren Angaben die Voraussetzungen für die neue Altersrente für besonders langjährig Versicherte. Es besteht für Sie dann die Möglichkeit, diese Rente bereits zum 01.07.2014 in Anspruch zu nehmen (ohne Abschläge). Dann müssten Sie sich nicht arbeitslos melden. Einen Rentenantrag sollten Sie ruhig jetzt schon stellen.

Sollte das Gesetz nicht verabschiedet werden, oder Sie möchten erst später in Rente gehen, sollten Sie sich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos melden (unverzüglich). Sie haben dann i. d. R. Anspruch auf Arbeitslosengeld I (sog. Nahtlosigkeit). Hierzu sollten Sie aber die Agentur für Arbeit kontaktieren.

Durch den Bezug von Arbeitslosengeld oder einer Rente würden Sie auch weiter krankenversichert sein. Hierzu sollten Sie sich ggf. an Ihre Krankenkasse wenden.

Da es für sie sinnvoll ist, jetzt einen Rentenantrag zu stellen (Rentenbeginn 01.07., 01.08. oder 01.10.2014 ist dabei egal), sollten Sie eine Auskunfts- und Beratungsstelle oder das Versicherungsamt aufsuchen. Dort können Sie sich noch einmal beraten lassen und Ihren Rentenantrag aufnehmen lassen

Mit freundlichen Grüßen

Jonas

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Dirk G.,

dem Beitrag von "Jonas" kann ich mich nur anschließen.

Mit freundlichen Grüßen