Auswahl der LTA-Maßnahme

von
Mel

Hallo,

ich überlege, einen LTA-Antrag zu stellen. Bei mir liegt Das Problem hauptsächlich bei der Wegefähigkeit und übermäßigem Pausenbedarf durch Erschöpfung. Wie erfolgt die Auswahl der konkreten Leistung? Würde schon im Bescheid die konkrete Leistung stehen oder erst eine Bewilligung und dann muss man die konkrete Leistung verhandeln? Die medizinischen Einschränkungen werden aufgrund der Erkrankung dauerhaft sein. Gibt es dauerhafte Leistungen?

Mel

von
Siehe hier

Zitiert von: Mel
Hallo,

ich überlege, einen LTA-Antrag zu stellen. Bei mir liegt Das Problem hauptsächlich bei der Wegefähigkeit und übermäßigem Pausenbedarf durch Erschöpfung. Wie erfolgt die Auswahl der konkreten Leistung? Würde schon im Bescheid die konkrete Leistung stehen oder erst eine Bewilligung und dann muss man die konkrete Leistung verhandeln? Die medizinischen Einschränkungen werden aufgrund der Erkrankung dauerhaft sein. Gibt es dauerhafte Leistungen?

Mel

Hallo Mel,

unter nachfolgendem Link finden Sie Hinweise und auch eine herunterladbare ausführlichere Broschüre rund um dieses Thema.

Machen Sie es sich damit und einer heißen Tasse Tee oder leckerem Kakao auf der Couch gemütlich und lesen Sie sich erst mal dort alles durch.
Das hilft Ihnen vermutlich im Moment weiter, als wenn hier aufgrund von Vermutungen Ratschläge gegeben werden, die bei Ihnen gar nicht passen.

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Reha/Berufliche-Reha/berufliche-reha.html

Wenn sich dann noch konkrete weitere Fragen ergeben, melden Sie sich einfach wieder.

Nun aber erst mal ab auf die Couch ;-)

von
Hinweis

Bei Wegeunfähigkeit kann LTA in Form von Kfz-Hilfe bzw. Beförderungskosten in Frage kommen.

Bei erhöhtem Ruhebedarf wird LTA wohl aber nicht helfen können. Vielleicht es gibt beim Inklusionsamt aber ine Leitung, die sich Minderleistungsausgleich nennt. Vielleicht wäre ja das was.

von
Hobbyexperte

Zitiert von: Mel
Hallo,

ich überlege, einen LTA-Antrag zu stellen. Bei mir liegt Das Problem hauptsächlich bei der Wegefähigkeit und übermäßigem Pausenbedarf durch Erschöpfung. Wie erfolgt die Auswahl der konkreten Leistung? Würde schon im Bescheid die konkrete Leistung stehen oder erst eine Bewilligung und dann muss man die konkrete Leistung verhandeln? Die medizinischen Einschränkungen werden aufgrund der Erkrankung dauerhaft sein. Gibt es dauerhafte Leistungen?

Mel

Bei einem Antrag auf Leistungen zur Teilhabe wird zunächst über dem Antrag nur dem Grunde nach entschieden. Sofern LTA dem Grunde nach genehmigt werden, wird die Akte mit Ihren medizinischen Unterlagen an den zuständigen Rehafachberatungsdienst weitergeleitet.

Ein speziell ausgebildeter Rehafachberater in Ihrer Region lädt sie dann nach Durchsicht der Akte zu einem persönlichen (bzw. derzeit telefonischem) Gespräch ein. Bei diesem Gespräch wird mit Ihnen Art und Umfang der möglichen, konkreten Maßnahmen erörtert. Dabei spielen Kriterien wie Ihr sogenanntes positives und negatives Leistungsbild, ihr bisheriger beruflicher Werdegang und die Anforderungsprofile potentieller, neuer Berufe eine Rolle. Siehe hier hat Sie schon auf den richtigen link mit weiterführenden Informationen zu den möglichen Maßnahmen hingewiesen.

Der Rehafachberater ist dabei oft auch ein sogenannter Case Manager, der mit Ihnen andere, naheliegende Leistungen der RV oder auch anderer Leistungsträger (wie von Hinweis bereits zutreffend beschrieben), die für den LTA Erfolg notwendig sind, mit Ihnen gemeinsam auf den Weg bringen kann. Dafür erstellt er dann mit Ihnen gemeinsam einen sogenannten Teilhabeplan.

Ziel der LTA ist die dauerhafte Eingliederung in einen leidensgerechten Arbeitsplatz. Die LTA ist beendet, sobald dieser Eingliederungsprozess erfolgreich abgeschlossen ist.

Sollte sich zu einem späteren Zeitpunkt der Gesundheitszustand verschlechtern und die Voraussetzungen für LTA erneut vorliegen, können Sie den Antrag erneut stellen.

Experten-Antwort

Hallo Mel,
stellen Sie bitte die erforderlichen Formanträge zur LTA (https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Reha/Reha-Antragstellung/reha-antragstellung_node.html). Die Rehafachberater*innen werden dann mit Ihnen Kontakt aufnehmen und bei einem Beratungsgespräch Ihre Fragen beantworten und die möglichen konkreten Leistungen ansprechen. Sollten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung Bund versichert sein, können Sie ein solches Beratungsgespräch auch bereits vor der Antragstellung vereinbaren (https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Reha/Traeger/Bund/reha_berater.html)
Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Experten-Antwort

Guten Morgen,

der Hobbyexperte gab einen professionellen Tipp (;-)

Ob noch andere Hilfestellungen über die örtlichen Strukturen "Integrationsämter/Integrationsfachdienste" etc. greifen, kann ich nicht beurteilen. Versuch macht klug.
Freundliche Grüße
Ihr Expertenteam

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.

Altersvorsorge 

Kostenfallen bei der privaten Rentenversicherung

Zu hohe Kosten entpuppen sich oft als Renditekiller bei der privaten Altersvorsorge. Wie Sie zu teure Versicherungen erkennen und Kosten senken.