Auswanderung nach Griechenland

von
Koulchen

Hallo allerseits,

meine Schwägerin zieht zu ihrem Freund nach Athen, ein gemeinsames Kind wird im August auf die Welt kommen. Heiraten wollen die beiden erst danach.

Wegen der Elternzeit bleibt meine Schwägerin erst einmal in Deutschland gemeldet. Wenn sich die Lage in Griechenland allerdings nicht so sehr verschlechtert, daß die beiden sich langfristig doch noch für Deutschland als Erstwohnsitz entscheiden, wird sie ihren Erstwohnsitz nach Ablauf der Elternzeit wohl in Athen anmelden.

Was ist bei dieser Konstellation für die spätere Rente zu beachten - eventuell auch im Hinblick auf eine Rückkehr nach Deutschland in ferner Zukunft - bzw. sollte die Entscheidung über den Erstwohnsitz auch langfristig doch lieber anders getroffen werden?

Vielen Dank und Gruß
Koulchen

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.