Auszahlung Direktversicherung Ende 2013

von
Klausi

Guten Tag!
Ich beziehe eine volle Erwerbsminderungsrente seit 9 Monaten.Ende des Jahres wird jetzt meine Direktversicherung ausgezahlt.Ich weiss,dass diese Auszahlung kranken.-bzw.pflegeversicherungspflichtig ist.Wird sie auch als Hinzuverdienst auf meine Erwerbsminderungsrente gerechnet?
Vielen Dank für Eure Antworten

Experten-Antwort

Hallo Klausi,

Zahlungen aus einer Direktversicherung sind nicht als Hinzuverdienst bei der EM-Rente anzurechnen.

von
Walter Nies

Zitiert von: Klausi

Guten Tag!
Ich beziehe eine volle Erwerbsminderungsrente seit 9 Monaten.Ende des Jahres wird jetzt meine Direktversicherung ausgezahlt.Ich weiss,dass diese Auszahlung kranken.-bzw.pflegeversicherungspflichtig ist.Wird sie auch als Hinzuverdienst auf meine Erwerbsminderungsrente gerechnet?
Vielen Dank für Eure Antworten

Zur Zeit nicht.

Aber das kann noch kommen. Wenn das Flughafen-Finanzloch in Berlin gestopft ist und alle schwachen EU-Länder wie Griechenland, Portugal, Italien mit deutschen Finanzmitteln saniert sind, dann wird Merkel angesichts leerer, öffentlicher Kassen nichts anderes übrig bleibt als weiter die Betriebsrentner zu schröpfen.

Auf jeden Fall haben sie den richtigen Auszahlungszeitpunkt gewählt. Wer zu spät kommt bestraft das Leben oder die Merkel mit weiteren Belastungen.

von
Konrad Schießl

Zitiert von: Klausi

Guten Tag!
Ich beziehe eine volle Erwerbsminderungsrente seit 9 Monaten.Ende des Jahres wird jetzt meine Direktversicherung ausgezahlt.Ich weiss,dass diese Auszahlung kranken.-bzw.pflegeversicherungspflichtig ist.Wird sie auch als Hinzuverdienst auf meine Erwerbsminderungsrente gerechnet?
Vielen Dank für Eure Antworten

Will nur vorsorglich darauf hinweisen, Sie haben für die Direktversicherung den vollen
Beitrag zu aufzubringen. Dies gilt auch,wenn
die Auszahlung in einer Summe erfolgt, keine
Verrentung des Betrages erfolgt.

Beispielhaft 100000 Auszahlung werden 10 Jahre lang verbeitragt.
Bei jährlich 10.000 gelten monatlich für den
Betrag von 833,33 15,5% Kranken- 2,05%
Pflegeversicherung ergibt 146,25 Beitrag
zu den 10,25% für die gesetzliche Rente.

Natürlich bis zum monatlichen
Höchstbetrag von derzeit 3937,50 Euro.

MfG.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Betriebliche Altersvorsorge auch nachträglich vor Pfändung geschützt

Mit dem Pfändungsbeschluss Ihres Ex-Manns schließt eine Frau eine betriebliche Altersversorgung ab. Der Mann klagt bis zum Bundesarbeitsgericht. Warum...

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.