AZ: B 4 RA 22/05 R

von
Wilhelm

Hallo, können Sie mir sagen ob schon ein Abschliessendes Urteil (AZ.-siehe oben)
zwecks Abschläge bei bezug von Erwerbsminderungs Rente vor dem 60. Geburtstag ergangen ist.
(bei vor Vollendung des 60. Lebensjahres bezogenen Erwerbsminderungsrenten seien nach geltendem Recht keine Abschläge zulässig.)
Danke

von
Nicht schon wieder

Das Thema wurde hier zig-mal hin,-her- und durchgekaut. Es reicht!

von
Schiko.

Soeben erfahre ich von einen
nicht unbedeutenden po-
litiker, es bleibt bei den ab-
schlägen.

MfG.

Experten-Antwort

Guten Tag,

ein abschliessenden Urteil wurde bisher nicht gefällt.
Daher bleibt weiterhin abzuwarten, wie in diesen Fällen zu verfahren ist.

von
megman

@ Beitragszahler

vielen würden aber diese für Sie,,paar Kröten'' helfen um über die Runden zu kommen, ich hoffe Sie kommen nicht einmal in solch eine unverschuldete Lage !!

von
bekiss

Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.

von
Wilhelm

Hallo Geduld
danke für Deinen TOLLEN Komentar,war sehr geistreich.Danke

von
Geduld

Duzen Sie mich bitte nicht, Wilhelm !
Das Ihnen meine Antwort nicht in den Kram passt, war mir natürlich von vornherein klar. An meiner Meinung ändert das aber absolut nichts !
Sie sollten unbedingt dem Link folgen, auf den bekiss hingewiesen hat. (Falls noch nicht geschehen !)
Endlich mal ein Gericht, das bei der Urteilsfindung logisch gedacht hat ! Und ich will nur hoffen, dass dieses Urteil bald höchstrichterlich bestätigt wird !

Schönes Wochenende, Wilhelm !

von
Kopfschüttel

Lieber Herr "Geduld",

wo sehen Sie denn in dem Urteil eine Logik?

Lesen Sie mal die entsprechenden Zeilen im entsprechenden Sozialgesetzbuch!

Mir schon immer ein Rätsel, was es da zu interpretieren gibt!

Tja, die Kleinen tritt man ...

von
Geduld

Sehr geehrter Herr/Frau Kopfschüttel,

finden Sie es vielleicht logisch, dass ein 60 jähriger Frührentner Abschläge akzeptieren muss, sein 59 jähriger Nachbar aber nicht ?
Und welche "entsprechenden Zeilen" im Sozialgesetzbuch meinen Sie überhaupt ? Steht da etwa irgendwo drin, dass die Abschläge für unter 60 jährige unzulässig sind ? Wenn das so sein sollte, bräuchte man keine Gerichte zu bemühen !

Weiter schütteln !

von
Realist

Siehe Beitrag von "bekiss" !
Auch wenn ein paar wenige Richter bisher anders entschieden haben, werden die Abschläge früher oder später HÖCHSTRICHTERLICH für rechtmäßig erklärt werden. Das hätte dann auch entsprechende Konsequenzen für diejenigen, die bereits "erfolgreich" gegen ihre Abschläge geklagt haben. (Die müssen sogar mit Rückforderungen rechnen !)

Machen Sie sich also keine falschen Hoffnungen !

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.