bandscheiben op danach AHB

von
faber g

hallo,
war vom 19.08.13-23.08.13 im krankenhaus und bin an der bandscheibe operiert worden .der sozialdienst des krankenhauses hatte den reha antrag zur anschlussheilbehandlung ausgefüllt und weggeschickt habe meine wunschklinik genannt . die wunschklinik hätte mich vom 06.09.13-27.09.13 aufnehmen können musste diese aber absagen weil weder ich noch die klinik den bewilligungsbescheid der DRV hessen bekommen haben . mittlerweile habe ich von der DRV hessen einen bewilligungsbescheid bekommen aber in eine andere klinik die 230 km von meinem wohnort entfernt ist gegen diesen bescheid hab ich widerspruch eingelegt und bis jetzt kam nichts mehr von der DRV.habe die mehrmals angerufen was stand der dinge ist man antwortete mir : ist in bearbeitung mehr kann ich ihnen nicht sagen ! ich weis echt nicht mehr weiter
Ändern

von Experte/in Experten-Antwort

Leider kann von Seiten des Expertenforums keine Auskunft zum
Sachstand gegeben werden. Wir empfehlen Ihnen jedoch, sich nochmals mit der DRV Hessen in
Verbindung zu setzen. Vielleicht können Sie sich dahingehend einigen, dass die Reha in einer Klinik durchgeführt wird, die nicht so weit entfernt ist. Lassen Sie sich mit der Sachbearbeiterin/dem Sacharbeiter
verbinden, die den Widerspruch bearbeitet.

von
faber g

ich rufe da nicht mehr an weil ich da immer nur die gleiche antwort bekomme ! war gestern bei meiner kk selbst die mitarbeiterin sagte das da was nicht stimmen kann weil ne AHB muss innerhalb von 2 wochen stattfinden ,und da die DRV hessen nicht nachkommt werd ich am montag zum rechtsanwalt gehen ,hab nähmlich keine lust mehr mich mit der DRV rum zu ärgern ,so wie die mit kranken menschen umgehen is unterste schublade !

von
Otto N.

Zitiert von:

die wunschklinik hätte mich vom 06.09.13-27.09.13 aufnehmen können musste diese aber absagen weil weder ich noch die klinik den bewilligungsbescheid der DRV hessen bekommen haben . mittlerweile habe ich von der DRV hessen einen bewilligungsbescheid bekommen aber in eine andere klinik die 230 km von meinem wohnort entfernt ist....

Meine damals vom Krankenhaus beantragte AHB wurde von der damaligen LVA zunächst nur mündlich bewilligt.

Vier Tage vor AHB-Antritt erhielt ich eine Einladung meiner (Wunsch)-Reha-Klinik, ohne zuvor einen schriftlichen Bewilligungsbescheid der LVA bekommen zu haben.

Den erhielt ich erst, als meine AHB bereits in die dritte Woche ging.

Es war meiner Wunsch-Reha-Klinik also offenbar möglich, vom Kostenträger eine Vorab-Genehmigung per Fax einzuholen.

Erkundigen Sie sich doch mal bei Ihrer Wunsch-Klinik, warum die das in Ihrem Fall nicht auch versucht hat.

So ganz unschuldig scheint die Klinik an diesem Chaos nämlich nicht zu sein!

von
faber g

also ich weis nur das die frau aus meiner wunschklinik 2 mal an die DRV gefaxt hat .