Beamter: Feststellung einer Schwerbehindung während akt. Phase Altersteilzeit

von
sonnysonn

Sehr geehrte Experten,

ich möchte mich zu einem Problem an Sie wenden, das sehr bald meinen Vater betreffen wird:

Er ist Beamter in der aktiven Phase seiner Altersteilzeit-Regelung (er hat mit 57 Jahren begonnen - seine aktive Phase wird nach 4 Jahren - im Jahre 2011 enden). Inzwischen ist mein Vater erkrankt und würde einen GdB über 50 erreichen. Gerne würde er nun die aktive Phase der Altersteilzeit verkürzen. Sehen Sie da eine Möglichkeit? Über Ihren Rat würden wir uns sehr freuen.

von
Falsches Forum

Dies ist ein Forum der deutschen RENTENversicherung.

von
Amadé

Schauen Sie mal bei Punkt 4 des folgenden links nach (Störfall).

http://www.schure.de/nbg/atze1.htm

Das Studium des links ersetzt jedoch nicht den Gang zur Personalstelle, um die Möglichkeiten einer Änderung abzuklären.

von
KSC

Als Beamter sollte Ihr Vater doch in der Lage sein, dieses Problem mit seinem Personalbüro zu regeln.

Das Rentenforum ist hierfür sicherlich nicht der geeignete Platz, weil Beamtenrecht und Rente unterschiedliche Rechtsgebiete sind :)))

Woher nehmen Sie die hellseherische Fähigkeit die Schwerbehinderung zu prophezeien - ich würde zunächst mal den entsprechenden Antrag stellen und die Entscheidung des Versorgunsamtes / Landratsamtes abwarten.

Experten-Antwort

Ihre Frage betrifft die dienstrechtliche Vereinbarung Ihres Vaters mit dem Dienstherrn. Grundsätzlich gibt es Möglichkeiten, solche Vereinbarungen nachträglich zu verändern, in gegenseitigem Einvernehmen natürlich.